Jonathan Pemberton

Aus MosaPedia

Version vom 13:35, 16. Aug. 2018 bei Hoetzendorfer (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jonathan Pemberton alias Malcolm Pemberton ist eine Figur aus der Fanfiction Sizilianische Verteidigung.

[Bearbeiten] Als Butler in England

Pemberton war bis zu seinem Tode im März 1893 der Butler von William Davis auf dessen Landsitz Brandon Manor. Er starb im Alter von über 80 Jahren in seinem Bett.

Pembertons richtiger Name lautet allerdings Malcolm Pemberton, nicht Jonathan Pemberton. Details zu seinem persönlichen Leben und seiner Vergangenheit waren aber offenbar weder seinem Dienstherren noch dem übrigen Personal bekannt. Zu letzterem gehören die Haushälterin Mrs. Bowmore und der Gärtner Barnes. Pemberton war ein fähiger Schachspieler, der regelmäßig mit seinem Herrn spielte – und diesen gewinnen ließ. Bei der letzten Schachpartie vor dem Tod des Butlers im März 1893 spielte Pemberton jedoch so aggressiv und gut, dass Davis die Partie abbrach, welche fortan unvollendet stehen blieb.

Im August 1893 wird Pembertons Dienstherr auf unerklärliche Weise in einem von innen verschlossenen Raum erschossen. Da Inspektor Lestrade den Mordfall nicht aufzuklären vermag, übernimmt Superdetektiv Brabax die Ermittlungen. Brabax kommt über drei Pinkerton-Detektive auf die richtige Spur. Es stellt sich heraus, dass Davis‘ und Pembertons Vergangenheit ein düsteres Kapitel bildet, welches letztlich für die Ermordung Davis‘ durch Pemberton ausschlaggebend war.

[Bearbeiten] Tragische Vergangenheit

Während des amerikanischen Sezessionskrieges war Davis, dessen richtiger Name Bill Anderson lautete, der Anführer einer Bande von "Bushwackers". Unter seiner Führung zog die Truppe mordend und brandschatzend durch die Nordstaaten und waren für den Tod vieler Menschen verantwortlich. Zu den Opfern gehörte auch der blutjunge Jonathan Pemberton, der Sohn von Malcolm Pemberton und seiner Frau Hermione. Die Pembertons waren erst zwei Jahre zuvor hoffnungsfroh nach Amerika ausgewandert.

Bloody Bill wurde nie gefasst und fing unter dem neuem Namen Davis in England ein neues Leben an. Zufälligerweise und ohne es zu wissen, trat Pemberton ausgerechnet im Haushalt des Mörders seines Sohnes eine Stellung als Butler an. Nach fast 30 Jahre stöbern die drei Pinkerton-Detektive Charles Schumacher, Frank Geyer und James McParland Bloody Bill alias Davis in Brandon Manor auf. Einer von ihnen verrät nebenbei dem Butler Pemberton den wahren Namen seines Dienstherren. Nun nimmt Pemberton späte Rache. Er triumphiert beim Schachspiel auf und, viel perfider, platziert eine Vorrichtung, die letztlich Davis/Bloody Bill erschießt. Zu diesem Zeitpunkt ist Pemberton allerdings schon längst verstorben. Er erfährt so nie etwas über den Erfolg seiner Rache.

[Bearbeiten] Erwähnt in

Fanfiction: Sizilianische Verteidigung
Persönliche Werkzeuge