Bürgermeister von Stralsund

Aus MosaPedia

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 2: Zeile 2:
Der '''Bürgermeister von Stralsund''' tritt in der [[Hanse-Serie]] des [[Mosaik ab 1976]] auf.
Der '''Bürgermeister von Stralsund''' tritt in der [[Hanse-Serie]] des [[Mosaik ab 1976]] auf.
-
Der [[Bürgermeister]] von [[Stralsund]] eröffnet den [[Hansetag]] im [[Stralsunder Rathaus|Rathaus]] als Gastgeber und leitet ihn. Er erteilt den Vertretern entsprechend der Sitzordnung von links nach rechts das Wort. Als zwischen den Teilnehmern ein Streit über das Vorgehen gegen [[England]] ausbricht, muss er sich lautstark Gehör verschaffen. Dann will er über den Vorschlag von [[Simon Wigge]] abstimmen lassen, alle beschlagtnahmten Güter und Schiffe zurückzugeben. Plötzlich platzt [[Hinricus Luneborg]] in die Sitzung und ruft, dass Seeräuber in der Stadt seien. Der Stralsunder Bürgermeister wundert sich und will wissen, wer er sei. Als Luneborg sich als Vertreter [[Lübeck]]s vorstellt, verweist der Bürgermeister auf Simon Wigge, der die Stadt hier vertritt. Simon erklärt mit der Hilfe von [[Califax]], dass er den Platz stellvertretend eingenommen habe, da Luneborg verschwunden war. Der Bürgermeister fordert nun Luneborg auf, seinen Platz im Saal einzunehmen.
+
Der [[Bürgermeister]] von [[Stralsund]] eröffnet den [[Hansetag]] im [[Stralsunder Rathaus|Rathaus]] als Gastgeber und leitet ihn. Er erteilt den Vertretern entsprechend der Sitzordnung von links nach rechts das Wort. Als zwischen den Teilnehmern ein Streit über das Vorgehen gegen [[England]] ausbricht, muss er sich lautstark Gehör verschaffen. Dann will er über den Vorschlag von [[Simon Wigge]] abstimmen lassen, alle beschlagnahmten Güter und Schiffe zurückzugeben. Plötzlich platzt [[Hinricus Luneborg]] in die Sitzung und ruft, dass Seeräuber in der Stadt seien. Der Stralsunder Bürgermeister wundert sich und will wissen, wer er sei. Als Luneborg sich als Vertreter [[Lübeck]]s vorstellt, verweist der Bürgermeister auf Simon Wigge, der die Stadt hier vertritt. Simon erklärt mit der Hilfe von [[Califax]], dass er den Platz stellvertretend eingenommen habe, da Luneborg verschwunden war. Der Bürgermeister fordert nun Luneborg auf, seinen Platz im Saal einzunehmen.
Doch kurz darauf erscheint ein [[Ratsherr Aalsteker|Sonderbewollmächtigter]] der Stadt Lübeck und bittet um eine kurze Unterbrechung. Er verkündet den anwesenden Herren, dass die Stadt Lübeck seit drei Tagen einen neuen Bürgermeister hat. Der Stralsunder Gastgeber fragt ihn, wo der neue Bürgermeister sei? Es ist [[Tiedemann Brekewold]], der nun hereinkommt und Luneborg nach einem heftigen Wortwechsel aus dem Saal schickt. Nachdem Lübeck seine Angelegenheiten überraschend geklärt hat, erteilt der Gastgeber dem [[Hansetagvertreter Perleberg|Vertreter]] aus [[Perleberg]] das Wort.
Doch kurz darauf erscheint ein [[Ratsherr Aalsteker|Sonderbewollmächtigter]] der Stadt Lübeck und bittet um eine kurze Unterbrechung. Er verkündet den anwesenden Herren, dass die Stadt Lübeck seit drei Tagen einen neuen Bürgermeister hat. Der Stralsunder Gastgeber fragt ihn, wo der neue Bürgermeister sei? Es ist [[Tiedemann Brekewold]], der nun hereinkommt und Luneborg nach einem heftigen Wortwechsel aus dem Saal schickt. Nachdem Lübeck seine Angelegenheiten überraschend geklärt hat, erteilt der Gastgeber dem [[Hansetagvertreter Perleberg|Vertreter]] aus [[Perleberg]] das Wort.

Aktuelle Version vom 14:40, 1. Dez. 2019

Stralsunder Bürgermeister

Der Bürgermeister von Stralsund tritt in der Hanse-Serie des Mosaik ab 1976 auf.

Der Bürgermeister von Stralsund eröffnet den Hansetag im Rathaus als Gastgeber und leitet ihn. Er erteilt den Vertretern entsprechend der Sitzordnung von links nach rechts das Wort. Als zwischen den Teilnehmern ein Streit über das Vorgehen gegen England ausbricht, muss er sich lautstark Gehör verschaffen. Dann will er über den Vorschlag von Simon Wigge abstimmen lassen, alle beschlagnahmten Güter und Schiffe zurückzugeben. Plötzlich platzt Hinricus Luneborg in die Sitzung und ruft, dass Seeräuber in der Stadt seien. Der Stralsunder Bürgermeister wundert sich und will wissen, wer er sei. Als Luneborg sich als Vertreter Lübecks vorstellt, verweist der Bürgermeister auf Simon Wigge, der die Stadt hier vertritt. Simon erklärt mit der Hilfe von Califax, dass er den Platz stellvertretend eingenommen habe, da Luneborg verschwunden war. Der Bürgermeister fordert nun Luneborg auf, seinen Platz im Saal einzunehmen.

Doch kurz darauf erscheint ein Sonderbewollmächtigter der Stadt Lübeck und bittet um eine kurze Unterbrechung. Er verkündet den anwesenden Herren, dass die Stadt Lübeck seit drei Tagen einen neuen Bürgermeister hat. Der Stralsunder Gastgeber fragt ihn, wo der neue Bürgermeister sei? Es ist Tiedemann Brekewold, der nun hereinkommt und Luneborg nach einem heftigen Wortwechsel aus dem Saal schickt. Nachdem Lübeck seine Angelegenheiten überraschend geklärt hat, erteilt der Gastgeber dem Vertreter aus Perleberg das Wort.

[Bearbeiten] Der Bürgermeister von Stralsund tritt in folgendem Mosaikheft auf

528
Persönliche Werkzeuge