Agisimba

Aus MosaPedia

Version vom 10:06, 7. Mär. 2015 bei Heinrich (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Agisimba war ein Land in Afrika, das sich südlich der Sahara befand. Es wird in der Abrafaxe-Römer-Serie des Mosaik ab 1976 erwähnt.

Nach Agisimba am Tschadsee reist der König der Garamanten in Begleitung des römischen Händlers Julius Maternus. Diese Gegend gilt als Land der Nashörner und der Römer bringt von dort ein junges Nashorn mit.

[Bearbeiten] Hintergrund

Das historische Land Agisimba bzw. Agisymba ist durch Ptolemäus überliefert, der es in seinem Werk Geographika beschreibt. Es war der damals bekannte "südlichste Teil" des afrikanischen Kontinents, der heute als Zentralafrika bekannt ist. Der König der Garamanten bereiste das Land und versuchte die Bewohner des Landes unter seine Herrschaft zu bringen.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Agisimba wird in folgendem Mosaikheft erwähnt

471
Persönliche Werkzeuge