Vom Tretrad zur Atomenergie

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Vom Tretrad zur Atomenergie - Untertitel: Wie Energie die Welt verändert - von Anton Zischka ist ein Sachbuch aus dem Bertelsmann-Verlag, Gütersloh. Es erschien im Dezember 1957 und erlebte eine Reihe von Nachauflagen. Das Buch diente als Quelle für die Weltraum-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Sichere Nutzung

Sicher wurde das Tretrad für den Hintergrundartikel Bilder aus der Geschichte des Erdöls genutzt, der im Juni 1960 auf der Rückseite von Heft 43 erschien. Sechs Szenen aus der Geschichte der frühen Erdölnutzung - d.h. bis zu seiner industriellen Gewinnung ab dem Ende des 19. Jahrhunderts -, die im Tretrad auf den Seiten 180/181 (Kapitel VI Öl erobert die Welt, Abschnitt Was ist Öl? Wie entstand es? Wo kommt es vor?) geschildert werden, wurden für das MOSAIK ausgewählt, nacherzählt und illustriert. Lediglich die Passage über frühe Ölfunde in Baku wurde dabei vom MOSAIK-Texter Lothar Dräger nicht übernommen. Die Vorlagennutzung geht dabei bis hin zu wortwörtlichen Übernahmen, scheut sich aber auch nicht vor kreativen Änderungen und erlaubt sich auch den einen oder anderen Fehler. Eine ausführliche Dokumentation dazu findet man hier.

[Bearbeiten] Mögliche Nutzung

Eventuell nutzte man für das MOSAIK auch noch weitere Stellen aus dem Tretrad - wenn schon nicht zur peniblen Übernahme, so doch zumindest als Inspiration. Im Folgenden zwei Bildbeispiele aus dem Mosaik von Hannes Hegen 42 - Erdölpiraten, bei denen man einige Parallelen, aber auch deutliche Unterschiede zu den entsprechenden Abbildungen im Tretrad erkennt.

Tretrad, S. 190 MOSAIK 42, S. 23 Tretrad, S. 183 MOSAIK 42, S. 24

[Bearbeiten] Literatur

  • Anton Zischka: Vom Tretrad zur Atomenergie. Wie Energie die Welt verändert, Gütersloh 1957.

[Bearbeiten] Vom Tretrad zur Atomenergie wurde für folgende Mosaikhefte als Vorlage genutzt

42 (?), 43
Persönliche Werkzeuge