Titus Pullo

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Titus Pullo, der kleine Bäcker

Titus Pullo ist eine Figur im Mosaik - Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella.

Titus Pullo ist ein Bäcker in Jol. Auf dem Sklavenmarkt ersteigert er Caramella für tausend Sesterzen und schnappt sie damit Lucius Vorenos weg, der nur achthundert Sesterzen bot. Caramella glaubt, dass er sie freigekauft habe. Als sie ihn bittet, auch Anna und Bella freizukaufen, macht er ihr wütend klar, dass er jetzt kein Geld mehr habe. Außerdem habe er sie nicht freigekauft, sondern brauche sie als Gehilfin für seine Bäckerei.

Als Bella in der Bäckerei auftaucht, wundert sie sich, wie lustig es dort zugeht. Sie will Anna befreien, die auf dem Sklavenmarkt in Ketten gelegt wurde. Bella bittet Titus Pullo um eine Feile. Er gibt ihr eine Feile und erfährt, dass Bella eine entflohene Sklavin ist. Das ist zuviel für seine Nerven und er bekommt einen Panikanfall. Im nächsten Moment taucht bereits ein Legionär auf, der nach Bella sucht. Pullo kann ihn ablenken und verspricht, die Augen offen zu halten. Anschließend verbietet er den Mädchen, die Bäckerei zu verlassen. Das sei viel zu gefährlich! Er begibt sich zum Sklavenmarkt und findet heraus, dass Anna an den reichen Römer Titus Taurus verkauft wurde und sich auf der Überfahrt nach Rom befindet. Anschließend berichtet er davon und schlägt Bella vor, ihr von seinem letzten Geld eine Überfahrt nach Rom zu bezahlen. Sie müsse sich aber gut verkleiden! Dann bringt er Bella als seine Tante Atia zum Hafen und riskiert dabei Kopf und Kragen. Bella dankt ihm dafür und reist mit dem Schiff ab. Caramella bleibt weiterhin bei Titus Pullo in der Bäckerei.

[Bearbeiten] Name

Der Name ist der römischen Geschichte und der Fernsehserie Rom entlehnt. Ursprünglich war Titus Pullo ein römischer Centurio von Julius Cäsar im gallischen Krieg.

[Bearbeiten] Titus Pullo tritt in folgenden Mosaikheften auf

Anna, Bella & Caramella: 15, 17
Persönliche Werkzeuge