Sultan Ali (Heft 1)

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Sultan kann sehr wütend werden

Der böse Sultan aus der Orient-Südsee-Serie ist der erste Gegenspieler der Digedags. Er macht ihnen das Leben in den Heften 1 und 2 schwer.

Er ist ein Tyrann, raffgierig und bei der Bevölkerung äußerst unbeliebt. Zur Strafe sorgen die Digedags dafür, dass die von ihm mit immer neuen Steuern belegten Handwerker, sich aus seiner Schatzkammer entschädigen können.

Im Heft 99 wird erwähnt, das die Digedags ihre ersten Abenteuer mit Türken erlebt haben, es liegt also nahe, dass es sich bei dem Sultan um einen Großherrn des Osmanischen Reichs handelt.

[Bearbeiten] Name

Dass er Ali heißt, erfährt man nur aus der zeitgenössischen Werbung für das erste MOSAIK-Heft auf den Rückseiten der Romanhefte Das neue Abenteuer Nr. 76 und Abenteuer aus weiter Welt Nr. 8.

Andererseits heißt der Titel eines Buchentwurfs mit ihm auf dem Titel (ZGF) Sultan Selim. Möglicherweise sollte damit, im Sinne der späteren historischen Ansiedlung der Mosaikgeschichten, aus dem Phantasiesultan ein historischer Sultan gemacht werden. Zeitlich passen würde dann der Sultan Selim III. (1789-1807).

[Bearbeiten] Externer Link


[Bearbeiten] Auftritte

1, 2, 109 (Titelbild)
Persönliche Werkzeuge