Stadt Narva

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stadt Narva (deutsch Narwa) wird in der Hanse-Serie des Mosaik ab 1976 erwähnt.

Narva ist eine Stadt im Nordosten von Estland und befindet sich am linken Ufer des gleichnamigen Flusses. Zur Zeit der Hanse war Narva eine Stadt des Deutschen Ordens.

[Bearbeiten] Erwähnung im Mosaik

Brabax folgt den Mönchen Odo und Frodo. Er weiß, dass sie über Narva nach Nowgorod unterwegs sind. Darum entscheidet er sich an einem Wegweiser nicht nach Wiesenburg, sondern nach Narva zu gehen. Doch kurz bevor er die Mönche eingeholt hat, sieht er, wie sie von Rittern des Deutschen Ordens auf ihren Pferden nach Narva mitgenommen werden.

Als er eine Brücke über die Narva, die Grenze zur Republik Nowgorod passieren will, wird er von den Ordensrittern aufgefordert, drei Groschen Wegzoll zu bezahlen. Nach einer Diskussion mit den Rittern wird er von der Brücke geworfen, schlägt mit dem Kopf hart auf und treibt bewusstlos im Fluss. Die Mönche Odo und Frodo retten ihn und setzen den weiteren Weg gemeinsam fort. Dabei werden sie von einem Ochsenkutscher aus Narva eingeholt. Er hat von den Ordenstrittern gehört, dass sie nach Nowgorod wollen. Doch er will nur die beiden Möche mitnehmen, weil sie ihm himmlischen Beistand bieten. Mit einem Lied kann Brabax ihn überzeugen, auch auf seinem Karren mitzufahren.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Die Stadt Narva wird in folgenden Mosaikheften erwähnt

513 (auf einer Landkarte), 514, 515
Persönliche Werkzeuge