Sheriff Office von Baton Rouge

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Sheriff bittet Mrs. Jefferson, Platz zu nehmen und ihr Anliegen vorzutragen

Das Sheriff Office von Baton Rouge ist ein Schauplatz der Amerika-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Ausstattung und Funktion

Das spartanisch eingerichtete Büro ist die Arbeitsstätte von Sheriff Joe Watson und seinem Hilfssheriff Ed. Es handelt sich um einen einstöckigen Holzbau mit einer kleinen Terasse in Baton Rouge. Im Inneren befinden sich neben einer großen rechtwinkligen Gefängniszelle ein Schreibtisch, drei Holzstühle und ein Schrank. Neben dem Schrank haben die Hunde des Sheriffs in der Ecke einen Ruheplatz. An der Wand neben dem Schreibtisch hängt ein Steckbrief von Ben.

[Bearbeiten] Ereignisse im Sheriff Office

Der Sheriff hat am Abend zuvor sechs Straßenmusikanten wegen ruhestörendem Lärm eingesperrt. Doch sie lassen sich ihre gute Laune nicht verderben und musizieren in der Zelle munter weiter. Der Sheriff ist am Morgen völlig genervt von der neumodischen Musik. Als er die Musikanten freilässt, erscheinen Mrs. Jefferson, Colonel Springfield und Samuel Baxter. Mrs. Jefferson schnappt sich das Banjo eines Musikers und zerschlägt es. Doch leider ist es nicht das gesuchte Instrument. Der Sheriff verlangt zehn Dollar Schadenersatz, was sie auch seufzend bezahlt. Dann eröffnet sie dem Sheriff, die Belohnung für Ben und das gesuchte Banjo auf hundert Dollar zu erhöhen. Erstaunt nimmt Joe Watson ihre Anzeige unter der Überschrift "Testament gestohlen!" auf.

Kurze Zeit später erscheint Bud Brandy mit dem Steckbrief beim Sheriff und behauptet, den Jungen mit dem Banjo auf Nicholsons Werft gesehen zu haben. Mit den Hunden nehmen der Sheriff und seine Besucher die Verfolgung auf. Doch sie müssen bald aufgeben und kehren in das Büro zurück. Mrs. Jefferson lässt ihren Frust am Sheriff und seinen Hunden aus. Da kommt ein Bote von der Morris-Farm herein und verkündet, dass sie den Bengel mit dem Banjo geschnappt haben. Alle eilen nun zum Farmhaus von Pat Morris. Danach verschwindet der Sheriff spurlos.

[Bearbeiten] In der Fanfiction

In der Fanfiction Die Geschichte von Bob und Jenny besucht Harry Potter das Sheriffsbüro nach sieben Jahren für eine Zeitungs-Recherche und erkundigt sich nach der Familie Morris. Sheriff Watson ist gerade an seinem Schreibtisch mit dem Verfassen von Berichten beschäftigt. Er bestätigt Potter, dass der alte Morris immer noch auf der Farm in seiner Villa wohnt. Sein Sohn Bob wohnt inzwischen mit seiner Familie auf dem Gelände der ehemaligen Joker-Farm. Der Sheriff rät Harry Potter, in der Poststation ein Gespann zu mieten und damit zur Joker-Farm zu reisen. Potter verabschiedet sich dankbar und befolgt den Rat.

[Bearbeiten] Folgende Mosaikhefte spielen im Sheriff Office von Baton Rouge

162, 163
Persönliche Werkzeuge