Sebastian Brant

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sebastian Brant (um 1457 - 1521) war ein deutscher Dichter und Jurist, der bei Anna, Bella & Caramella erwähnt wird.

Sebastian Brant war ein Vertreter des Humanismus. Bekannt wurde er durch die Verssatire Das Narrenschiff (1494).

[Bearbeiten] Erwähnung im Mädchen-Mosaik

Bella will in Ascot endlich ihre Becher loswerden. Dabei fällt ihr der lateinische Spruch ihres Freundes Sebastian ein: "... mundus vult decipi, ergo decipiatur."

In einer Fußnote folgt die Übersetzung: "Die Welt will betrogen sein, also lass sie betrogen werden." (nach dem Straßburger Humanisten Sebastian Brant 1457 – 1521)

[Bearbeiten] Externer Verweis

[Bearbeiten] Sebastian Brant wird in folgendem Heft erwähnt

42
Persönliche Werkzeuge