Schloss bei Knödlingen

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Blechreders Wochenendhäuschen

Das Schloss bei Knödlingen ist ein Handlungsort des Fanny-Kapitels in der Serie Anno 1704/05.

[Bearbeiten] Anlage und Personal

Das Anwesen gehört dem Baron von Blechreder und befindet sich in oder unmittelbar bei der Stadt Knödlingen, die wiederum im Herzogtum Kloßberg liegt. Das Gebäude selbst sieht, zumindest von der Vorderansicht her zu urteilen, nicht allzu groß aus, wirkt aber dennoch schmuck und repräsentativ. Es besitzt drei Stockwerke, wobei die Wohn- und Repräsentationsräume mit ihren hohen Fenstern im ersten Stock liegen. Das Interieur strahlt einen gewissen Luxus aus, der aber nicht überladen ausfällt. Das Schloss ist von ausgesprochen ausgedehnten Park- und Wiesenflächen umgeben, die es von Ort und Straße abschirmen.

Selbst für den kurzen Auftritt im Mosaik ist im und um das Schloss des Barons relativ viel Personal zu sehen. Dazu gehören ein Pförtner, zwei stämmige Lakaien, der Friseur des Barons, ein weiterer Kammerdiener und mindestens zwei verschiedene Gärtner.

[Bearbeiten] Rolle im Mosaik

Der Baron hatte den drei Räubern Albert, Alfons und Anton den Auftrag gegeben, die Abrafaxe zu schnappen und sie auf sein Schloss bei Knödlingen zu bringen, da er aus ihnen Hofnarren machen lassen möchte. Eines Nachts werden Abrax und Brabax in der Stadt tatsächlich von den Räubern erwischt. Zwar wird das vom Knödlinger Büttel beobachtet; als die Räuber ihm jedoch mitteilen, dass sie im Auftrag des Barons von Blechreder handeln würden, bekommt er einen solchen Respekt vor dem Namen, dass die Proteste der Abrafaxe nichts mehr nützen und er statt dessen die Räuber zum Schloss begleitet. Dort ist der gnädige Herr gerade bei der Morgentoilette. Der Baron versichert dem Büttel, dass mit der Entführung der zwei alles seine Richtigkeit habe. Allerdings bemerkt der Baron das Fehlen von Califax und weist die Räuber an, den dritten Abrafax auch noch zu schnappen. Abrax und Brabax starten einen kurzlebigen Fluchtversuch, werden aber von den barönlichen Lakaien festgesetzt.

Etwas später fahren Fanny, der Marquis de la Vermotte-Toupet und Califax an dem Schloss vorbei, ohne zu ahnen, dass sich die zwei inzwischen vermissten und vergeblich gesuchten Gefährten unfreiwillig hinter den Schlossmauern aufhalten.

[Bearbeiten] Das Schloss ist Schauplatz in folgendem Mosaikheft

5/80
Persönliche Werkzeuge