Radio Teddy

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ausmal-Onepager

Radio Teddy ist ein kleiner privater deutscher Radiosender. Die Studios befinden sich im Filmpark Babelsberg bei Potsdam. Die Station ist seit dem 6. August 2005 auf Sendung, und bezeichnet sich selbst als "Deutschlands erstes Kinder- und Familienradio" und ist in Berlin und Umgebung auf der UKW-Frequenz 106,8 MHz zu empfangen. Der einzige Sendestandort ist Berlin-Scholzplatz-Am Rupenhorn, die Sendeleistung beträgt 2 kW (ERP). Seit dem 17. August 2006 wird das Programm von Radio Teddy auch über Satellit via Astra 19,2° Ost übertragen.

Anfangs sendete Radio Teddy nur von 6-21 Uhr und teilte sich die UKW-Frequenz 106,8 MHz mit dem Rocksender Motor FM, seit dem 16. März 2006 ist Radio Teddy rund um die Uhr zu empfangen, richtet sein Programm in den Abendstunden aber auf die Eltern der eigentlichen Zielgruppe aus.

Betreiber von Radio Teddy ist die "Radio im Filmpark Babelsberg GmbH & Co. KG". Der Sender finanziert sich durch Werbung. Gut ein Viertel der Firmenanteile des Senders gehören der Firma Askania Radio, einer 100-prozentigen Tochter der Firma Odeon, die wiederum an die öffentlich-rechtliche Bavaria Film angeschlossen ist. Die indirekte Beteiligung der ARD an Radio Teddy und der erzwungene Verzicht von Motor FM auf einen Teil seiner Sendezeit hatte dem Sender heftige Kritik eingetragen. Motor FM erhielt quasi als Ausgleich die geschichtsträchtige Frequenz 100,6 MHz.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Radio Teddy und das Mosaik

ausgefüllte Schatzkarte

Radio Teddy berichtet in seinen Sendungen regelmäßig über das Mosaik und strahlt auch die Mosaik-Werbespots aus. Werbe- und Verlosungsaktionen auf der Homepage von Radio Teddy runden das Angebot ab.

Zum Erscheinen des 2. Runkel-Buches Ritter Runkel - Der Diplomat lud der MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag am 28.06.2006 in den Verlag und Radio Teddy berichtet live. Dabei gab es für anwesende Kinder Onepager zum Ausmalen und Selbertexten.

Am 23.09.2006 fand die 1. Radio Teddy Schatzsuche am Rande Berlins statt, die dazugehörige Schatzkarte wurde von Procom gestaltet. Man bekam sie unter anderem bei ARAL. Im Internet wurde auch eine Version zum Dowload angeboten. In den Schatzkisten befanden sich unter anderem Mosaik-Hefte und ein Abrafaxe-Gutschein.

In der Vorweihnachtszeit warb Radio Teddy mit einem Adventsposter, dass von Procom gestaltet wurde, und auch Abrafaxe-Motive beinhaltete. Man konnte das Poster entweder bei ARAL mitnehmen oder im Internet downloaden.


[Bearbeiten] Werbematerialien

  • Ausmal-Onepager (Juni 2006)
  • Schatzkarte (September 2006)
  • Adventsposter (DIN A 1 - gefaltet auf A4 / November 2006)


[Bearbeiten] Literatur

  • Philipp Dudek: Radio Teddy funkt für Kids und brave Eltern. in: taz, 13. Juli 2005. - online-Version
  • Matthias Bertsch: Radio Teddy geht auf Sendung. in: Deutschlandfunk, 6. August 2005. - online-Version

[Bearbeiten] Weblinks

Persönliche Werkzeuge