Prinzessin Selleria

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Prinzessin Selleria ist eine fiktive Gestalt in der Runkel-Serie des Mosaik von Hannes Hegen.

Als sie sich in Konstantinopel als Prinzen von Makkaronien ausgeben müssen, um ihren Freunden zu helfen, erfinden Dig und Dag nach und nach eine ganze Reihe von Ländern und Personen. Dazu gehört auch die liebreizende Prinzessin Selleria von Makkaronien. Angeblich möchte ihr Vater, König Supponius der Dreiundzwanzigste, sie mit Kaiser Andronikos II. von Byzanz vermählen. Doch seine Pseudo-Unterhändler, die Prinzen von Makkaronien, lassen diesen Vorschlag sehr schnell wieder fallen, als sie der Oberhofvorhangzieher mit einem Beutel Gold besticht.

Siehe dazu auch: Königsfamilie von Makkaronien.

[Bearbeiten] Name

Wie alle Namen im Zusammenhang mit Makkaronien hat auch der von Prinzessin Selleria ein Wortspiel mit etwas Essbarem - dem Sellerie.

[Bearbeiten] Prinzessin Selleria wird in folgendem Mosaikheft erwähnt

112
Persönliche Werkzeuge