Plakate um das Mosaik mit den Abrafaxen

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Plakate um das Mosaik mit den Abrafaxen wurden zu verschiedenen Zwecken und Anlässen und in verschiedenen Formaten und Auflagen publiziert. So gab es folgende Plakatsorten:

  • Plakate mit Motiven aus dem Mosaik ab 1976 oder Protagonisten aus dem Mosaik, die für die Plakate sogar extra noch einmal in Szene gesetzt wurden
  • Werbeplakate für das Abrafaxe-Abo, Abrafaxe-Hefte, Abrafaxe-Serien oder Abrafaxe-Alben
  • Plakate für Veranstaltungen des Steinchen für Steinchen Verlags
  • Plakate für Ausstellungen zum bzw. über das Mosaik bzw. das Abrafaxe-Mosaik oder seine Macher
  • Plakate für den Kinofilm Die Abrafaxe - Unter schwarzer Flagge bzw. seine VHS- oder CD-Kopien, das zugehörige Hörspiel u.d.g.
  • Plakate für Veranstaltungen mit Mosaikbeteiligung und
  • Werbeplakate für Produktwerbung temporärer Kooperationspartner des Steinchen-Verlages.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Plakate für das Mosaik

Poster Titel bzw. Anlass Bemerkungen
Abrafaxe mit Muskete
1975 Original Katalognr.: 4.02.02.001
2000 Reprint Katalognr.: 8.300.
Werbeplakat für die Palastrevue Abenteuer mit den Abrafaxen
  • ...
1980 Original Katalognr.: 5.01.001
Abrafaxe mit Katze und Maus
1984 715/146 W/84-6756 Katalognr.: 4.02.02.002.a
1986 715/170 W/86-3389 Katalognr.: 4.02.02.002.b
1987 715/187 W/87-7229 Katalognr.: 4.02.02.002.c
1990 7579/90 Katalognr.: 4.02.02.002.d
Abrafaxe mit Inderin
  • Das Poster wurde, mit selber Drucknummer, einmal auf dünnem und einmal auf dickem Papier gedruckt.
  • Das Poster auf dickem Papier wurde gefaltet.
  • Die letzten Restexemplare wurden in Heft 11/91, in der Großen Posteraktion, gemeinsam mit den folgenden drei Postern zum Paketpreis von 10,-DM (in Briefmarken) angeboten:
ca. 1981 IV-14-481
(dickes Papier + gefaltet)
Katalognr.: 4.02.02.003.a
ca. 1981 IV-14-481
(dünnes Papier + gerollt)
Katalognr.: 4.02.02.003.b
Abrafaxe mit Geisha
  • Das Poster wurde, mit selber Drucknummer, die außerdem noch identisch mit der vom Poster "Abrafaxe mit Inderin", einmal auf dünnem und einmal auf dickem Papier gedruckt.
  • Das Poster auf dünnem Papier wurde auf (52,9 x 46,8) cm zugeschnitten.
  • Das Poster auf dünnem Papier wurde auf (51,3 x 46,8) cm zugeschnitten.
  • Die letzten Restexemplare wurden in Heft 11/91, in der Großen Posteraktion, gemeinsam mit den folgenden drei Postern zum Paketpreis von 10,-DM (in Briefmarken) angeboten:
    • Abrafaxe mit Elefanten = Latschatrampa-Poster
    • Abrafaxe mit Katze und Maus
    • Abrafaxe mit Inderin
ca. 1981 IV-14-481 (dünnes Papier) Katalognr.: 4.02.02.004.a
ca. 1981 IV-14-481 (dickes Papier) Katalognr.: 4.02.02.004.b
Latschatrampa-Poster
  • Postergröße unbeschnitten (also noch mit den drei Lesezeichen): (57,0 x 40,5) cm
  • Postergröße bastelvorgedruckt beschnitten: (also noch mit den drei Lesezeichen): max. 570 x 325
  • Die letzten Restexemplare wurden in Heft 11/91, in der Großen Posteraktion, gemeinsam mit den folgenden drei Postern zum Paketpreis von 10,-DM (in Briefmarken) angeboten:
    • Abrafaxe mit Katze und Maus
    • Abrafaxe mit Inderin
    • Abrafaxe mit Geisha
  • Zum Throwback Thursday am 4.7.2019, stellte der Verlag das Digitalisat des Posters online zur Verfügung.
1984 715/141 W/84-6756 Katalognr.: 4.02.02.005.a
1987 715/186 W/87-7228 Katalognr.: 4.02.02.005.b
1990 7769/90 Katalognr.: 4.02.02.005.c
7/2019 Online-Poster Katalognr.: noch keine
Treff mit den Gestaltern des MOSAIK
1986 162/74/86 Katalognr.: 4.02.02.006
Abrafaxe-Kalender 1989
-
Abrafaxe auf Tiger
1988 Katalognr.: 4.02.08.01.001
Abrafaxe-Kalender 1991
-
Reisemappe
10/1990 Katalognr.: 4.02.08.01.008
Heute neu!
Abrax in den Händen der Sklavenhändler!

Werbung für Heft 218 - Im Schatten der Akropolis
  • Das Plakat ist als A4-Plakat bekannt.
  • Auf dem Heftcover kann man den Titel "Im Schatten der Akropolis" (mit dem Untertitel: "Abrax an der Spitze der Stadt") lesen. In der Kartusche auf Seite 2 wir der Titel des Heftes allerding in "Barfuß ins goldene Zeitalter" geändert.
1994 Katalognr.: noch keine
...
1994 Katalognr.: 4.02.02.007
40 Jahre Mosaik
  • Das Plakat ist im s/w-Design gehalten. Der Titel und die Umrandung sind mit gelb.
  • Das Plakat hat das Format A3.
1995 Katalognr.: 4.02.02.008
Werbeplakat für das Album
Mach's noch einmal, Robin!
  • Das Plakat hat das Format A1.
1996 Katalognr.: 4.02.02.009

SPAR-Türscheibenstörer

Werbung für die Sortimentserweiterung der SPAR-Filialen-Zeitschriftenregale umd das MOSAIK ab #248
  • Der vor- und rückseitig mit verschiedenen Motiven gestaltete A4-Störer war eigentlich für die Eingangstüren der SPAR-Filialen gedacht.
  • Das Rückseitenmotiv wurde vier Jahre später auch als Motiv für die Plakate zum Fest im Vulkan genutzt, und ist daher auch als sogenanntes "Babelsberg-Motiv" bekannt.
Werbeplakat für das Album
Zum letzten Mal Pauschalurlaub! - Die Abrafaxe machen Spaß
thump
  • Das Plakat hat das Format A2.
  • Es wurde ungefaltet verbreitet.
  • Es zeigt das Covermotiv des Albums.
  • In der Postkartenserie Viele Grüße von Brabax..., und auch später als einzelne Postkarte, gab es jeweils eine Karte mit dem selben Moitiv.
1998 Katalognr.: 4.02.02.010
Werbeplakat für das Album
Checkpoint Califax
  • Das Plakat hat das Format A2.
  • Es wurde ungefaltet verbreitet.
  • Es zeigt das Covermotiv des Albums.
1998 Katalognr.: 4.02.02.011
Werbeplakat ABO
thump
...
1998 Katalognr.: 4.02.02.012.a
Werbeplakat ABO
thump
...
1998 Katalognr.: 4.02.02.012.b
Abrafaxe mit schienenloser Dampflok
  • Dieses Plakat ist etwas größer als A2.
  • Das Motiv ist ein koloriertes Ausmalbild der 2000-er Serie.
... Katalognr.: 4.02.02.013
Orient-Express
  • Dieses Plakat hat das Format A2.
  • Es wurde auf A4 gefaltet ausgeliefert.
thump
  • Es gab einen gleichmotivigen Deckenhänger, welcher im Gegensatz zum Plakat zum einen beidseitig - mit dem gleichen Motiv - und zum anderen auf Karton gedruckt ist.
  • Der Deckenhänger ist, wie dafür üblich, am oberen Rand mit zwei Löchern versehen.
1999 Plakat Katalognr.: 4.02.02.014
1999 Deckenhänger Katalognr.: 4.02.07.03.001
Plakatankündigung für das Album
Setz die Segel, Robin!
  • Das Plakat hat aufgefaltet das Format A2.
  • Das Plakat wurde auf die Rückseite des A4-Verlagsprogramm-Flyers 2002/1. Halbjahr gedruckt.
2002 Katalognr.: 4.02.02.015
Japanmotiv
thump
  • Das Plakat hat aufgefaltet das Format A2.
  • Das Plakat wurde auf die Rückseite des A4-Verlagsprogramm-Flyers 2002/2. Halbjahr gedruckt.
2002 Katalognr.: 4.02.02.016
Poster zum 500. Mosaik
  • Das Poster ist ca. ( 330 x 235 ) cm groß.
2002 Katalognr.: 4.02.02.017
Kein
Plakat
Werbung für Heft 355
  • Für dieses Heft gab es kein Plakat, sondern ein Deckenhänger-Motiv.
2005 Katalognr.: 4.02.07.03.004
Kein
Plakat
Werbung für Heft 356
  • Für dieses Heft gab es kein Plakat, sondern ein Deckenhänger-Motiv.
2005 Katalognr.: 4.02.07.03.005
Kein
Plakat
Werbung für Heft 358
  • Für dieses Heft gab es kein Plakat, sondern ein Deckenhänger-Motiv.
2005 Katalognr.: 4.02.07.03.006
 ?
??
Werbung für Heft 360
  • ...
2005 Katalognr.: 4.02.07.03.007
Kein
Plakat
"Das Mittelalterabenteuer im neuen Mosaik
Nichts für schwache Nerven."

Werbung für Heft 364
thump
  • Für dieses Heft gab es kein Plakat, sondern ein A3-Deckenhänger-Motiv.
2006 Katalognr.: noch keine
"Das Mittelalter-Spiel mit den Abrafaxen im August-Mosaik ab 25. Juli"

Werbung für Heft 380
NL12
  • Das Querformat-Plakat wurde auf dickerem Papier gedruckt und wäre deshalb, nach Eigenlochung durch den Händler, eventuell auch als Deckenhänger verwendbar gewesen.
  • Während im Newsletter 12 das Vorankündigungsbildchen im Hintergrund den breiten schwarzen Rand für die Kiosk-Hefte zeigt, fehlt dieser Rand auf der Printwerbung.
2007 Katalognr.: 4.02.07.03.008
Händleranschreiben und Werbeplakat

für Heft 400 mit der Sonderheftbeileger
Abenteuerliche Aufzeichnungen der Abrafaxe
  • Bei diesem Plakat handelt es sich um eine Kombination aus Händleranschreiben und Größenwahlplakat.
    • Auf A4 zusammengefaltet bildet das Händleranschreiben das Deck- und das A4-Plakat die Rückseite.
    • Einmal aufgefaltet sieht man das gleiche Plakatmotiv A3 vor sich.
    • Fertig ausgefaltet präsentiert sich das Plakatmotiv in A2 und Anschreiben und A3- und A4-Motiv sind Rückseite.
1999 Varioplakat Katalognr.: 4.02.07.03.010
Werbeplakat für das fünfunddreißigjährige Jubiläum des Abrafaxe-Mosaiks
Beilageplakat zur 421
  • Das Plakat hat, im Gegensatz zur plakatartigen Spielebeilagenrückseite (s. nachfolgende Zeile), keinen seitlichen Schrifttext.
Werbebeilage für das fünfunddreißigjährige Jubiläum des Abrafaxe-Mosaiks
Heft mit Beilage
Das Londonspiel
  • Das A3-Plakat lag, auf A4 gefaltet, dem Heft 421, welches auf dem Heftcover das gleiche Motiv aufweist, bei.
  • Auf der Rückseite der Posterbeilage war das London-Würfelspiel "Die Boten".
Australien-Poster
als
Einführungsbeilage zur neuen Serie
  • Die auf A4 gefaltete A3-Beilage zum Heft 430 zeigt auf der einen Seite Australien mit einzelnen Geschichtsvermerken und auf der anderen zeigt und beschreibt es die Protagonisten der neuen Serie.
Coverposter von Heft 432
Cover Heft 432
  • Das Poster hat das Format A2.
  • Es wurde zum Tag der offenen Tür ungefaltet angeboten.
  • Als Aktion lag das Poster, auf A4 gefalzt, vom 09.08. bis 14.08.2012 jeder Bestellung im Mosaik-Shop kostenlos bei. Über diese Urlaubsaktion wurden die Fans im Newsletter 161 informiert.
...
thump
Werbung für das erste Heft der neuen Serie ...
Die Abenteuer-Welt der Abrafaxe

Beilage zu Heft 447
Cover der Faltung
  • Die Abenteuer-Welt der Abrafaxe ist eine, auf A4 gefaltete, A3 große Beilage zum Heft 447
Titelmotiv von Heft # 447
Cover Heft 447
... ...
Händleranschreiben und Werbeplakat

für Heft 454 mit Beileger
Die Abrafaxe im Asisi Panorama - Leipzig 1813
  • Bei diesem Plakat handelt es sich um eine Kombination aus Händleranschreiben und Größenwahlplakat.
Werbeplakat für den Beginn der Abrafaxe-Römer-Serie mit Heft 459 ...
Werbeplakat zum Heft 459 ...
 ??? 2014 ??? ...
Werbung zum vierzigjährigen Abrafaxejubiläum, für Heft 480 und seine Beilage XL annis Abrafaxe Jubiläum
  • Das Plakat hat das Format A1.

Werbeplakat



analoge Annonce
Ankündigungsplakat zum Beginn der Luther-Serie

mit Heft 483

Luther: "Die Abrafaxe auf meinen Spuren"
  • Das Plakat hat das Format A2.
  • In diesem Plakatdesign wurde, allerdings um entsprechenden Serieneinführungstext an der Hausmauer ergänzt und mit ausgetauschtem Sprechblasentext*, auch eine Werbung im ZACK # 201 auf Seite 2 abgedruckt.
    • Luther hier: "Für Neueinsteiger der ideale Zeitpunkt, MOSAIK neu zu entdecken."
    • Den Sprechblasentext trägt Luther auch im ZACK # 202 (Werbung für Heft 484), im ZACK # 204 (Werbung für Heft 486), im ZACK # 206 (Werbung für 488), im ZACK # 207 (Werbung für Heft 489) und im ZACK # 208 (Werbung für 490) vor.
    • Erst in den Werbungen im ZACK # 212 (Werbung für 494) und ZACK # 213 (Werbung für 495) ändert Luther seine Aussage zu: "In diesem MOSAIK geht´s mit mir nach Augsburg!"
    • Im ZACK # 214 (Werbung für 496) schweigt Luther, ob der Wandschmierereien: "In diesem MOSAIK trefft ihr Räuber, Schmuggler und andere Helden!", immer noch vor jener Hauswand.
    • Im ZACK # 217 (Werbung für 499) fand Luther seine Worte vor der inzwischen neu gestrichenen Hauswand wieder: "In diesem MOSAIK geht´s mit mir nach Leipzig!"
Werbung für Heft 489

Luther: "Wie es wirklich war mit meinen Thesen:"
...
Werbung für Heft 491 & 030

"MOSAIK für alle!"
  • Der A-4-Störer ist auf beiden Seiten mit dem gleichen Motiv bedruckt.
Werbung für Heft 494

Luther: "In diesem MOSAIK geht´s mit mir nach Augsburg!"
...
Werbung für Heft 494 & 031

"MOSAIK für alle!"
  • Auch dieser A-4-Störer ist auf beiden Seiten mit dem gleichen Motiv bedruckt.
Werbung für Heft 495

Luther: "Mit mir im MOSAIK auf dem Augsburger Reichstag 1518!"
...
Das 500. Abrafaxe-Mosaik:

"Ein ganz besonderes Heft!"
  • Das Plakatmotiv findet sich 1:1 im ZACK 218 auf Seite 2.
Ankündigungsplakat zu Beginn der Hanse-Serie mit Heft 507

Brabax: "Unser neues Abenteuer beginnt!"
thump
  • Das Plakat gab es in den Formaten A3 und A2.
  • In diesem Plakatdesign wurde auch eine Werbung im ZACK # 225 auf Seite 2 abgedruckt. Der auffälligste Unterschied ist die Abschlusszeile: "Jetzt am Kiosk!" vs. "Jetzt am Kiosk und weitere Infos auf www.abrafaxe.com" plus Abrafaxe-Logo.
...
Heftcover507
  • Das Plakat hat das Format A1.
  • Es zeigt das Titelmotiv von Heft 507.
... ...
Die Abrafaxe zur Zeit der Hanse

Mosaik 509 jetzt am Kiosk!
  • In der sehr ähnlich layouteten ZACK-Werbung für Heft 508 liest man in Brabax Sprechblase: "Unser zweites Heft vom Hanse-Abenteuer!"
  • Im Layout dieses Plakates, um die Sprechblase "Neues von unserem Hanse-Abenteuer!" ergänzt, wurden im ZACK jeweils auch für die Hefte 509, 510, 511, 512, 513, 514, 515, 516, 517, 518, 519, 520, 522, 523, 524, 525 und 326 geworben.
... ...


750. Mosaik
=
223 x Digedags + 6 x Runkelnachdrucke
+
521 x Abrafaxe
  • Das Poster (ca. 64 cm x 90 cm) lag den Versandexemplaren und den Kioskheften gefaltet bei.
  • Wegen der falschen Faltung wurden den Kioskheften als weitere Beilage der Postkartenflyer mit den Postkartenmotiven der Heftcover der Nummer 1 der Digedags und der 1/76 der Abrafaxe so über die Plakate gelegt, dass das 3,9 cm x 22 cm große 750-er Panel oben aus dem Heft herausragte.
  • Das Poster gibt auf der Vorderseite 750* Titelcover des Mosaik wieder.
Korrektur in COMICS Info 87
    • Bei den 750 Hefttiteln fehlt allerdings die Abbildung von Heft 384 „Im Schweinsgalopp nach Halberstadt”, dafür ist Heft 381 „Der Orden des Salomonischen Tempels” zweimal abgebildet.
    • In Eckart Sackmanns COMICSinfo-A4-Nachdruckabbildung des 750-er-Posters, im Gratisheft "Comics Info 87 - Sommer 2019", ist die #381-Dopplung korrigiert. An 384. Stelle ist nun korrekt das Cover der #384 zu sehen.
  • Das Poster zeigt auf der Rückseite eine Übersicht der Digedags-Sammelbände von Tessloff und der Serien der Abrafaxemosaiks von MOSAIK Steinchen für Steinchen.
  • Zum Tag der offenen Tür 2019 erhielten die Kinderbesucher beim Gehen eine gerolltes - vorher nicht gefaltetes - Exemplar des Plakates als Adventsgeschenk überreicht.
Werbeplakat für Heft 524
mit
Ostseebeilage
  • Die Beilage - Grüße von der Ostsee lag nur Kioskheften an der Ostseeküste bei.
... ...
... ...

[Bearbeiten] Plakate im Mosaik

[Bearbeiten] Mittelteil-Poster

Nähere Informationen zu den Postern sind im Artikel Mittelteil-Poster enthalten.

Vorschau auf das Riesen-Panorama-Poster: Das kann man dann Stück für Stück aus den Mittelteil-bildern der Hefte 447, 448, 449, 450, 451, 452, 453, 454, 455, 456, 457 und 458 zusammenkleben

[Bearbeiten] Kalenderblätter

Nähere Informationen zum Kalender sind im Artikel Abrafaxe-Kalender 1999 nachzulesen.

[Bearbeiten] Posterbeilagen

[Bearbeiten] Onlineposter

Der Steinchen für Steinchen Verlag hat seinen Fans als besonderen Service eine Weile Poster zum Gratisdownload angeboten. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um Titelcovermotive. Weitere Einzelheiten sind dem gleichnamigen Artikel Online-Poster zu entnehmen.

Auch im Abrafaxe-Adventskalender 2012 überraschte der Verlag seine Fans wieder mit drei schönen downloadebaren Doppelseitenbildern - zwei waren eigentlich Wallpaper für den eigenen Computer gedacht, die sich vielleicht der eine oder andere als Poster für seine Wand ausgedruckt hat. Außerdem gab es auch zwei Ausmalbilder aus dem aktuellen Kalender und eine Menge Entwürfe, Skizzen, Scribbles, Figurinen usw. in den Kalenderfenstern.

[Bearbeiten] Zeitungsseitenbilder in Postergröße

[Bearbeiten] Ausstellungsplakate

Poster Titel bzw. Anlass Bemerkungen
... ...
Das MOSAIK zieht um die Welt
vom
08.05.1993
bis
05.09.1993
Schloss- und Spielkartenmuseum Altenburg
Sammelordner
Das MOSAIK zieht um die Welt
vom
19.06.1994
bis
25.09.1994
im Stadtmuseum Gera
Ausstellung "Schuldig ist schließlich jeder..."
vom
19.06.1994
bis
25.09.1994
im Stadtmuseum Gera
  • Zeitgleich fand im gleichen Haus die Ausstellung Das MOSAIK zieht um die Welt statt.
Das MOSAIK zieht um die Welt
vom
30.11.1995
bis
07.01.1996
Kreismuseum Bad Liebenwerda
SPAR-Entwurf
SPAR-Motiv
Die Abrafaxe erobern die Welt
vom
10.06.2004
bis
13.06.2004
im Comicsalon Erlangen
  • Bei dem "Plakat" handelte es sich um eine unikate Ausstellungswandverkleidung.
Comic Kunst
vom
12.06.2004
bis
01.08.2004
im Mittelrhein-Museum Koblenz
  • Der Untertitel der Ausstellung lautet; "Vom Werbezyklus zum Bewegten Mann - Bildgeschichten des 20. Jahrhunderts"
  • Das Plakat hat das Format A1.
Comics made in Germany - 60 Jahre Comics aus Deutschland
vom
13.06.2008
bis
11.10.2008
in der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig
...
Abenteuer Mosaik - Die Abrafaxe erobern Schloss Lauenstein
vom
17. Mai 2009
bis
30. August 2009
  • In der Pressemitteilung im Newsletter 32 war dazu u.a. zu lesen: "... Zur Eröffnung der Ausstellung am 17. Mai wollen die Abrafaxe sogar persönlich vorbeikommen! ..."
Lona Rietschel. Bilder meines Lebens - Comics und Zeichnungen für das MOSAIK ...
Leibnix. Das Universalgenie in Alltag und Comic
vom
9.07.2016
bis
30.10.2016
im Deutschen Museum für Karikatur und Zeichenkunst "Wilhelm Busch"
in Hannover
...
Leibnix. Das Universalgenie in Alltag und Comic
vom
13.11.2016
bis
02.04.2017
im Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek
in Leipzig
...
Comic in der DDR
vom
6.08.2016
bis
19.02.2017
im Stadtmuseum Gera
Ausstellungsbanner
Von Luther bis Leibniz - Mit den Abrafaxen auf Spurensuche in der Geschichte ...
... ...
... ...

[Bearbeiten] Mosaik-Plakate für Mosaik-Veranstaltungen

Der Steinchen für Steinchen Verlag brachte den Mosaik-Fans und -Leserinnen, -Leserern und -Lesern von Anbeginn an große Wertschätzung entgegen. Diese spiegelt sich auch in Veranstaltungen wieder, zu der der Verlag einlädt, wie z.B. die Aufstellung der Abrafaxe im Wachsfigurenkabinett Berlin zur "Jubiläumsfeier 40 Jahre Mosaik und 20 Jahre Abrafaxe", die Geburtstagsfeier "25 Jahre Abrafaxe", die Filmpremiere des Abrafaxe-Zeichentrickfilmes oder den alljährlichen Tag der offenen Tür. Nicht immer gab es extra Plakate. Manchmal "genügte" eine externe Einladung, wie z.B. zur Filmpremiere. Da war natürlich ein externes Plakat nicht notwendig, weil das Kinofilmplakat ja bereits überall aushing (s.u.). Den anderen Plakaten widmet sich dieser Abschnitt.

[Bearbeiten] Das Plakat zur Geburtstagsfeier "25 Jahre Abrafaxe"

Da für das Geburtstagsfest am 30. September 2000 der ganze Tag, mit sich anschließendem Nachtbuffet im Filmpark Babelsberg eingeplant war, gab es natürlich auch ein spezielles A1-Plakat für diese Veranstaltung.

[Bearbeiten] Plakate zum Tag der offenen Tür in der Mosaik-Redaktion

Der Steinchen für Steinchen Verlag hat auch in jedem Jahr einen Plakatentwurf zum Tag der offenen Tür parat. Allerdings werden diese Plakate meist nur in geringer Stückzahl in der Lindenallee ausgehängt. Das Motiv wurde aber in den letzten Jahren immer in den Newslettern veröffentlicht, oder auch im Mittelteil des Mosaik abgedruckt.

[Bearbeiten] Plakate für andere Veranstaltungen mit Mosaik-Beteiligung

[Bearbeiten] Lesungen, Signierstunden, etc.

Die Mosaikmacher finden sich oft auch bei Ausstellungen zu Vorträgen, Zeichenaktionen oder Signierstunden ein. Dafür gibt es vor Ort meist ein Ankündigungsplakat, ~flyer oder einen ankündigenden Zeitungsartikel mit dem entsprechenden Termin. Die Plakate sind deshalb häufig nur Kopien, Ausdrucke oder mit dem Aktionshinweis überklebte Veranstaltungsplakate in kleiner Stückzahl. Für Aktionen, bei denen mehrere Mosaiker und möglicher Weise auch noch die Abrafaxe-Lauffiguren vor Ort sind, findet man hingegen oft auch gedruckte Plakate mit weiterer Verbreitung.

[Bearbeiten] Aktionsveranstaltungen

[Bearbeiten] Steinchen-Plakate zur Mosaik-Börse in Wolfen

Der Steinchen für Steinchen Verlag nimmt traditionell mit einem großen Stand an der jählich in Wolfen stattfindenden Mosaik-Börse teil. Deshalb lässt es sich der Verlag auch nicht nehmen, jährlich ein Plakat zu entwerfen.

Bei der Börsennummerierung ist allerdings zu beachten, dass die erste Wolfener Börse 2005 bereits die zwölfte Mosaik-Börse war, und die vorigen elf alle in Apolda stattgefunden haben. Weitere Einzelheiten sind in den Artikeln Mosaik-Börse in Apolda und Mosaik-Börse in Wolfen nachlesbar.

[Bearbeiten] Mosaik-Plakate zur internationalen Sammler-Börse/Messe in Berlin

Der Steinchen für Steinchen Verlag nahm meist mit einem Mosaik-Shop an dieser internationalen Comic-Börse teil.

[Bearbeiten] Abrafaxe-Synphonie, Ostseefestspiele, ...

[Bearbeiten] Plakate für "Die Abrafaxe - Unter schwarzer Flagge"

Das Nebenuniversum "Die Abrafaxe unter schwarzer Flagge" ist in erster Linie durch den Zeichentrickfilm "Die Abrafaxe - Unter schwarzer Flagge" geprägt, anlässlich dessen es aber weiter Publikationen unter diesem Titel gab. Als da wären:

Das Zentralmotiv für alle "Unter schwarzer Flagge"-Publikationen entspricht bisher meist dem zentralen Teil des Kinofilmplakatmotives, auch wenn selbiges Plakat sowohl in einer hochformatigen, als auch einer querformatigen Variante existieren.

Zu den Kinoaufführungen des Filmes wurden in einigen Kinos außerdem Merchandisingartikel, wie die Pappmasken der Abrafaxe und von Anne Bonny, sowie die Unter-schwarzer-Flagge-Tragetasche verteilt.

Auch rechtzeitig zum Film waren die vier BAVARIA SONOR-Stickerbögen im Handel, von denen einer sieben "Unter schwarzer Flagge"-Hauptfiguren enthielt.

Der Kinofilm wurde später als Homevideo sowohl als VHS-Kassette, als auch als DVD angeboten. Auch die Werbung dafür erfolgte u.a. mit einem Plakat. Als ausländisches Merchandising ist auch ein portugiesisches Lesezeichen und ein portugiesische Aukleberbeilage zu einer DVD bekannt.

Poster Titel bzw. Anlass Bemerkungen
Für Kinoaushänge Litfaßsäulen, etc. die ungefaltete Version ...
Die gefaltete Variante ...
Kinoplakatwand in der Stadt ...
Kinoplakat am UCI-Kino ...
Innenrückseite des Faltkataloges
"Vorschau Oktober - Dezember 2001
>>mit Poster<< "
thump
  • Das Plakat, welches auf dem Cover des A4-Faltprospektes angekündigt wird, ist nach vollständigem Auffalten als Vario-Motiv auf der Rückseite des Bogens zu sehen.
Werbung für das aktuelle Mosaikheft, den Kinofilm, das "Making of ... Das Buch zum Film", den Roman zum Film und den Comic zum Film ...
Ein wenig Einstimmung...
Den Kinofilm gibt es ab sofort auch auf VHS und DVD für zu Hause. ...
Isländisches Kinoplakat 2003
Russisches Kinoplakat Dezember 2003
Spanisches Kinoplakat Dezember 2003

[Bearbeiten] Die Abrafaxe als Werbeträger auf Plakaten

[Bearbeiten] Die Abrafaxe als Werbeträger auf Tele-Lotto-Plakaten

Von 1994 bis zur Sendungsabsetzung 1997 begleiteten die Abrafaxe die Fernsehlotterie Tele-Lotto durch jeweils einen Strip auf den monatlichen Tele-Lotto-Mitspielkarten, waren (mindestens einmal) als Aufsteller in der Sendung zu sehen, zierten eine Tele-Lotto-Gewinnspielkarte und zwei Tele-Lotto-Plakate. Das zweite Plakat wurde außerdem auch auf dem Deckblatt der Lotto-Zeitung Sachsen-Lotto- Aktuell mit abgedruckt.

[Bearbeiten] Die Abrafaxe als Werbeträger auf SPAR-Plakaten

Vom 26.8.1996 bis zum 7.9.1996 - das war 1996 die 35. und 36. Kalenderwoche [KW] - lief bei der Handelskette SPAR die Werbeaktion "Lustige Abenteuer mit Abrax, Brabax und Califax in der Welt der SPAR!", welche zuerst den Franchisnehmern durch das SPAR-Heft, in welchem bereits Plakatentwürfe mit den Abrafaxen gezeigt wurden, angekündigt wurde. Die Kunden wurden auf die Aktion über die Ankündigung in einem SPAR-Handzettel und einen SPAR-Deckenhänger auch schon in der 34. KW aufmerksam gemacht. In der 35. und 36. KW waren dann die meisten SPAR-Filialen und SPAR-Märkte und ihre Wände, Decken und Schaufenster ausreichend mit entsprechenden Werbeplakaten, die die Abrafaxe als Werbeträger nutzten, dekoriert. Ein Plakat kündigete das Dasein der Abrafaxe an, ein anderes sollte die Franchisnehmer zu einer weiteren Kundenaktion animieren, indem es zu einer Verlosung sämtlicher SPAR-Abrafaxe-Werbemittel einladen sollte, wobei der/die/das SPAR-Filialen-Geschäftsführer/in/er Datum und Uhrzeit selbst festlegen konnte. Außerdem gabe es für jede Woche sehr viele Aktionspreisplakate, auf denen entweder Brabax, Califax (A1 Plakate) oder alle drei gemeinsam (A3 Plakate) in einer Sprechblase auf ein Produkt und - oder, auf den A1-Plakaten wo das Produkt separat in einer außergewöhnlichen Wolke beschrieben wurde nur - seinen Aktionspreis aufmerksam machten. Die Sprechblasen hatten in der 35. KW die Farbe rot und in der 36. KW waren sie gelb. Es gab auch Aktionspreisplakate eines Aktionsproduktes sowohl in A3, als auch in A1.

Einen großartigen Designunterscheid zwischen den Preisplakaten gab es nicht. Alle hatten den selben Landschaftshintergrund, und von der unten vorne links angedeuteten Erdkugel sprechen die (homogenere Sprechblase mit Produktname und Preis) oder der (nur Preis) Protagonist in der Wochenfarbe die Kunden an. Der größte Layoutunterschied zwischen den Postern ist wohl die Nutzung des, bzw. der Verzicht auf den, roten SPAR-Logo-Kopfstreifen.

[Bearbeiten] Die Abrafaxe als Werbeträger auf dem Dr.-Quendt-Plakat

Von 2001 bis 2009 waren die Abrafaxe Werbeträger für einige Produkte aus dem Hause Dr. Quendt. So waren Abrax, Brabax und Califax nicht nur auf den entsprechenden Produktverpackungen oder in Werbeanzeigen, in einer Dr.-Quendt-Broschüre, auf Dr.-Quend-Merchandisingartikeln oder in einem Dr.-Quendt-Comic zu sehen, sondern auch auf dem Dr.-Quendt-Poster, welches auch dem Heft 379 bei lag.

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.
Persönliche Werkzeuge