Piräus

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Viel los im Hafen von Athen

Piräus ist der Hafen von Athen und ein Handlungsort der Griechenland-Ägypten-Serie, sowie in der Abrafaxe-Römer-Serie. Das Wimmelbild des Hafens aus Heft 219 ist auch im Mosaik-Kalender 2019 - Die Abrafaxe unterwegs auf den Weltmeeren zu sehen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Griechenland-Ägypten-Serie

Die Seemacht des griechischen Stadtstaates findet hier ihren Ausdruck. Schiffe aus aller Welt und ganz Griechenland ankern hier, so auch das Schiff des Sosias.

Dieser transportiert regelmäßig wertvolle Materialien aus Laurion nach Athen. Als er auf Geheiß seines ehemaligen Sklaven Phisimachos kurzerhand Abrax entführt, bekommt dieser von dem bunten Treiben im Hafen nichts mit, sitzt er doch geknebelt und gefesselt in einer Kiste, die auf das Schiff geladen wird.

Später, Abrax ist aus Laurion und der Sklaverei entkommen, beginnen er, Brabax und Califax im Hafen ihre Suche nach dem gestohlenen Stein der Athene. Sie treffen den flüchtigen Phisimachos, der es jedoch sehr eilig hat. Um Athen schnell verlassen zu können, lässt er sich von Choleron zu einer Kykladenrundfahrt überreden. Dieser sucht jedoch nur Matrosen für seine Stolze Athene. Auch die Abrafaxe geraten in Cholerons Fänge und so verlassen sie Piräus gemeinsam mit Phisimachos in einem Boot, ohne zu ahnen, dass er das, was sie suchen, gestohlen hat.

[Bearbeiten] Abrafaxe-Römer-Serie

Der Circus des Spontifex erreicht in Jahr 100 n. Chr nach einer abenteuerlichen Reise über Piräus die Stadt Athen. Nach einer Vorstellung im Dionysostheater reisen sie mit dem Schiff von Claudius Atticus weiter nach Rom. Zurück bleiben Titus mit Vada und Ule, sowie Brabax, Califax und die Ratte. Als Hadrian auf der Olympieion-Baustelle verunglückt, entwickelt Brabax einen Plan zu seiner Rettung. Er begibt sich mit einem Rettungstrupp zu einer Werft in Piräus, wo er von den Werftarbeitern erfährt, dass sich Abrax in römischer Gefangenschaft befindet. Er besorgt sich einen Flaschenzug und kehrt zur Baustelle zurück. Nach der Rettung von Hadrian reisen die Freunde mit einem Schiff des Reeders Aristoteles ebenfalls zur italienischen Küste.

[Bearbeiten] Externe Links

[Bearbeiten] Dem Treiben im Hafen von Athen kann man in folgenden Publikationen zuschauen

Mosaik ab 1976: 219, 221 (auf der Rückseite), 222
475 (erwähnt), 476
Mosaik-Kalender 2019 - Die Abrafaxe unterwegs auf den Weltmeeren (März-Blatt)
Persönliche Werkzeuge