Mosaik 9/85 - In großer Gefahr

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen September 1985
Nachdruck in Sammelband 30 - Die Diamantenaugen
Umfang 20 Seiten
Panel 46 + Titelbild
Katalog 1.01.117
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Alexander-Papatentos-Serie
Kapitel: Der Schild des Poros
Heft davor List und Gegenlist
Heft danach Das Kloster in den Bergen

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: Alexander Papatentos
Alex lässt die Abrafaxe und die ehmaligen Sklaven in das Bergschloss. Im Innenhof angelangt, stürmt er todesmutig auf die Balustrade, wo der Maharadscha Alim von Rattabumpur Roxane festhält. Der Maharadscha schleudert seine Fackel Alex entgegen um ihn aufzuhalten und entfacht damit ein Großbrand. Roxane nutzt den Moment in dem der Maharadscha abgelenkt ist und stürzt sich todesmutig über das Geländer in die Arme ihrer Freunde. Alex kann das in Flammen aufgehende obere Stockwerk noch verlassen, doch der Maharadscha bleibt zurück und wird offenbar unter dem zusammenbrechenden Gebäude begraben.
Die Lohen entfachen einen Grasbrand, sodass die glücklich ins Freie Geflüchteten erneut in Lebensgefahr geraten. Doch gottseidank löscht ein Gewitterregen das Feuer und unsere Freunde machen sich auf den Weg in ein Bergdorf, wo die erschöpfte Roxane gepflegt werden soll.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

Bergdorf im Swat-Tal (Pakistan)
  • Erwähnte Orte: Olymp
  • Alex erwähnt den Gordischen Knoten.
  • Abrax schimpft etwas unverständlich: "Verschwinde mit deinem Rosmarienextrakt, Califax! Der ist ja schon sauer!" Im letzten Heft hat er Roxane noch geholfen und auch Abrax selbst hat er schon gute Dienste getan (vgl. 1/76).
  • Für das Bergdorf auf der Rückseite könnte ein Foto aus dem National Geographic Magazine Pate gestanden haben (siehe rechts).

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

  • Auf Seite 4 findet sich eine schöne technische Zeichnung, die die Hydraulik des Schlosstores erläutert. Dabei werden die griechischen Erfinder Heron und Ktesibios genannt, sowie das Tempeltoröffnen im Altertum erwähnt - was auch als Hinweis auf die Mosaiks 46 und 47 gewertet werden kann.

[Bearbeiten] Mitarbeiter


[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Von diesem Heft erschien im Oktober 1985 eine ungarische Export-Ausgabe, die einen leicht abgeänderten Heftkopf aufweist (Bild 1).
  • Im September 1985 wurde auch eine englische Ausgabe des Heftes für den Export nach Indien gedruckt. Auch dieses Heft weist einen leicht abgeänderten Heftkopf auf (Bild 2).

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge