Mosaik 538 - Der weiße Wal

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Oktober 2020
Nachdruck noch nicht
Umfang 36 Seiten Comic
+ 16 Seiten Mittelteil
Panel 152 + Titelbild + S. 2
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Ozeanien-Serie
Heft davor Expedition auf dem Sepik
Heft danach Panik im Dschungel

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonym
Califax sucht wieder einmal Pitipak. Der Kleine plaudert gerade mit der Seekuh Ilkai. Als Califax ihn am Ufer des Sepik findet, ist das Tier bereits abgetaucht. Sie sind heute bei den Dorfältesten zum Essen eingeladen. Aber Pitipak will nicht mitkommen, weil er keinen Hunger hat. Califax muss ihn daran erinnern, dass sie ihn zu seiner Mama bringen wollen. Dafür benötigen sie die Unterstützung der Baumhausbewohner. Nun eilt Pitipak rasch voraus zum Baumhausdorf.
Inzwischen sind Abrax und Brabax mit Kapitän Kraakmöller auf der Heiderose unterwegs nach Juripik, um die versunkene spanische Galeone zu finden. Plötzlich zieht ein Taifun auf, der den Kapitän beunruhigt. Kraakmöller erklärt Brabax, dass er in das Auge des Sturms segeln will, um dann im geschützten Atoll zu bleiben. Abrax muss jetzt erst einmal auf den Mast klettern, damit sie das Toppsegel einholen können.
Als die Dorfältesten vom Erscheinen Ilkais erfahren, sind sie beunruhigt und lehnen ihre Hilfe ab. Sie glauben, dass sie nur in ihren Baumhäusern vor Fremden sicher sind.
Die Heiderose hat inzwischen das Auge des Sturms erreicht. Dort treibt ein Schiffbrüchiger im Wasser, den Kapitän Kraakmöller seinem Schicksal überlassen will. Erst als Brabax seine Unterstützung bei der Schatzsuche infrage stellt, lässt sich Kraakmöller überreden, das Beiboot zur Rettung einzusetzen. Nachdem der Gerettete an Bord zu sich kommt, berichtet er, dass er Harpunier auf Solitude war. Der Walfänger war vierundachtzig Tage unterwegs, als endlich ein Riesenwal vor ihrem Schiff auftauchte. Nachdem er ihm die Harpune in den Rücken gejagt hatte, mussten sie die Leine kappen, sonst hätte der Wal das Schiff in die Tiefe gerissen. Doch er kam aus der Tiefe zurück und rammte das Schiff. Von der Solitude bliebt nichts übrig und die Trümmer versanken schließlich im Sturm.
Der Matrose Piet sichtet einen Wal vor ihrem Schiff. Der Kapitän fordert Letu auf, zwei Stahlharpunen zum Abschuss zu bringen. Eine auf seine linke Flanke und die zweite auf die andere Seite. Der weiße Wal soll die Heiderose aus dem Sturm ziehen, doch der Plan des Kapitäns misslingt. Abrax springt über Bord und will den Wal von den Harpunen befreien. Dabei verfängt er sich in den Seilen und wird von dem Wal unter Wasser gezogen. Tokinkin kappt die Leine, um das Schiff zu retten. Für Abrax hat er allerdings keine Hoffnung mehr. Aber der Wal taucht wieder auf und auch Abrax kann Luft holen. Er zerrt an der Harpune, die noch in dem Tier steckt.
Während Abrax mit dem Wal wieder im Meer versinkt, fragt Pitipak das Baumkänguru, ob es ihn und Califax zur Küste bringen kann. Weil Califax zu schwere Knochen hat, muss das Tier die Bitte ablehnen.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Mit Hilfe der App MOSAIK Magic konnte man sich mit seinem Smartphone oder Tablet auf folgenden Seiten Hintergrundinformationen anzeigen lassen:
Seite Info
1 Coverentwürfe
5 Ilkai
16 Baumhäuser auf Korowai
27 Pottwalgesang
31 MOSAIK Kalender 2021
39 Walfang
40 Figurinen-Entwürfe: James Gibbons
  • Das Heft wurde im Newsletter 429 beworben.
  • Das MOSAIK-Sonderheft Die Abrafaxe in Sachsen (Bild 1) wurde als kostenlose Beilage mitgeliefert. Das Heft kann auch kostenlos bei Sachsen.de bestellt werden.
  • Das Kiosk-Heft enthält zusätzlich einen Einleger, der aus dem Heft herausragt und für die zwei Hefte wirbt: Die Abrafaxe in Sachsen + Der weiße Wal (Bild 2 und 3).

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge