Mosaik - Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 50 - Flucht in die Wolken

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Oktober 2021
Nachdruck noch nicht
Umfang 42 Seiten Comic
+ 10 Seiten Red. Teil
Panel 180 + Titelbild + Seite 2
Katalog noch nicht erfasst
Serie Anna, Bella & Caramella
Heft davor Adios Mexiko!
Heft danach noch keins

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Anna, Bella und Caramella müssen aus Mexiko fliehen, denn sie werden per Steckbrief gesucht. Tenebroso hat ihre Flucht nach Veracruz mithilfe des italienischen Grafen Luigi di Contarini organisiert. Die Jacht des Grafen sollte sie von dort nach Europa bringen. Doch nach einem Streit mit Bella läuft die Jacht ohne die drei Mädchen aus.
Auf dem Flugplatz von Veracruz verkleiden sich Anna, Bella und Caramella als Mechanikerinnen, doch der Mechaniker Pablo hält sie für einen Witz. Als sich dann noch die Fliegerin Opal Kunz bei ihm meldet, haut es ihn um. Die Mädchen sollen Opals Flugzeug gründlich überprüfen, was Anna ihr sofort zusagt. Bella hat dagegen große Bedenken, denn sie haben keine Ahnung von der Technik.
Inzwischen kommt der Schauspieler Emil Jannings mit Chauffeur im Cabrio auf dem Flugplatz an. Um die Passkontrolle zu beschleunigen, steckt er dem Kontrolleur einen Geldschein zu. Für den Bestechungsversuch wird er von Commandante Gonzales zum Autogrammschreiben verurteilt. Als dann der Chauffeur den Mechaniker anzeigen will, erblickt Pablo den Steckbrief mit den Mädchen. Er führt plötzlich einen wilden Tanz mit unverständlichen Worten auf. Erst mit einer Ohrfeige kann ihn der Commandante zu einer verständlichen Aussage bringen. Die Mädchen sind verkleidet auf dem Flugplatz untergetaucht. Der Kommandant organisiert sofort mit den anwesenden Zivilisten eine Ausbildung zur Terroristenbekämpfung. Er lässt sie zunächst den Stechschritt üben.
Jannings nimmt während seines Autogrammschreibens im Büro ein Telefongespräch entgegen. Er erfährt, dass der Steckbrief für hinfällig erklärt wurde. Dann flüchtet er aus dem Büro und fährt zur Pilotin Opal Kunz, die ihm am Flugzeug empfängt. Er möchte überstürzt abfliegen, denn bald werden die Männer mit dem Commandante hier auftauchen. Auch Anna, Bella und Caramella fliegen mit. Doch die Maschine kann erst abheben, nachdem Jannings schwere Koffer mit seiner aztekischen Skulpturensammlung hinausgeworfen wird. Dann will Jannings wieder landen, um noch den Chauffeur zu bezahlen und seinen Pass abzustempeln. Er kann dabei den Flugfeldpolizisten Esteban auch über den zurückgezogenen Steckbrief informieren. Erst dann gelingt es ihnen, den Flugplatz zu verlassen und in Richtung USA zu fliegen.
Tenebroso verlässt die Jacht des Grafen di Contarini direkt vor Kuba, weil er immer noch an Bella denken muss. Er rudert er mit einem Boot an Land und will die Mädchen unbedingt wiederfinden.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Besonderheiten

  • Das Heft wurde im Newsletter 476 und im Mosaik 551 beworben.
  • Zum Jubiläum wird im redaktionellen Teil auf den Seiten 42 bis 47 an die vielen Begegnungen mit bemerkenswerten Frauen erinnert.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge