Mosaik - Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 21 - Geld oder Liebe

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Heft "Geld oder Liebe" aus dem Nebenuniversum Anna, Bella & Caramella. Für das gleichnamige Mosaikheft siehe Mosaik 281 - Geld oder Liebe.
Stammdaten
Titelbild Erschienen Juli 2014
Nachdruck in -
Umfang 52 Seiten (36 Comicseiten)
Panel 165 + Titelbild + Rückseite
Katalog -
Serie Anna, Bella & Caramella
Heft davor Unterwegs durch Raum und Zeit
Heft danach Küssen verboten

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Es ist der 3. August des Jahres 1556. Anna, Bella und Caramella befinden sich in Augsburg in den Diensten von Philippine Welser. Für Philippine ist heute ein besonderer Tag, denn sie erwartet Markus Fugger, der um ihre Hand anhalten wird. Zu diesem Anlass soll Caramella süßen Eierschnee zubereiten. Bella hat die Kontobücher der letzten drei Monate überprüft. Doch dafür hat Philippine heute kein Ohr, denn Marcus Fugger ist bereits auf dem Weg zu ihr.
Rückblende: Wie waren die Mädchen dorthin gekommen? Sie hatten den Grafen Tenebroso aus der Burg des Raubritters von Krähenfels befreit. Dabei stahl ihnen ein Rabe die Zeittorkarte. Anna trifft ihn mit einem gezielten Wurf. Dabei lässt der Rabe die Karte fallen und ein weißes Kaninchen verschwindet damit in einem Erdloch. Inzwischen ist ihnen Herzog Otto II. von Bayern mit seinem Gefolge auf der Spur. Anna, Bella, Caramella und Tenebroso stürzen in das Erdloch, um dem Kaninchen zu folgen. Dabei fallen sie in ein Zeittor und landen im Keller des Welserhauses. Doch Tenebroso geht ihnen unterwegs verloren.
Ein Diener meldet im Welserhaus die Ankunft von Markus Fugger. Philippine gibt Caramella die Anweisung, dass sie mit der Süßspeise in einer Stunde im Salon erscheinen soll. Dann begibt sie sich erwartungsvoll zu dem Gast. Markus erklärt ihr jedoch, dass es keine gemeinsamen Geschäfte im Gewürzhandel geben werde. Er verdiene jetzt mehr durch Zinsen. Der König von Spanien borge sich bei ihm Geld. Außerdem habe er sich mit Sibylla von Eberstein verlobt. Zu ihrer Hochzeit sei sie natürlich eingeladen. Als er dann gehen will, erscheint Caramella mit dem Meisterwerk der Kochkunst. Ihr Eierschnee landet auf seiner Garderobe. Philippine ist tief enttäuscht von ihrem ehemaligen Verehrer. Sie hatte sogar von Anna eine Kutsche aus Kocs als Geschenk besorgen lassen. Diese Anschaffung bedauert sie nun. Anna schlägt ihr eine Spritztour mit der neuen Luxuskutsche vor. Um auf andere Gedanken zu kommen, stimmt Philippine zu. Sie will ihre Tante Catharina auf der Burg Brzesnic besuchen.
Während Markus Fugger mit seiner Verlobten bereits Stress hat und beim besten Schneider von Augsburg ein neues Kleid kaufen soll, haben die vier Mädchen eine sehr entspannte Reise. Bei einer Rast läuft ihnen ein niedlicher Hund zu, der dem Erzherzog Ferdinand gehören soll. Philippine teilt dem unbekannten Reiter mit, dass sich der Erzherzog einen neuen Hund besorgen soll. Als die Reisenden auf Burg Brzesnic ankommen, werden sie durch Catharina von Loksan freudig begrüßt. Sie zeigt ihnen zwei Truhen mit neuen Kleidern, die Catharinas Mann aus Wien geschickt hat. Die Kleider werden nun, sehr zum Ärger von Anna, sofort von allen anprobiert. Kurz darauf trifft ein weiterer Besucher ein. Es ist der Reiter von unterwegs, der von seinem Hund ganz freudig begrüßt wird. Es ist der Erzherzog Ferdinand, der von Catharina aufgefordert wird, auf der Burg zu übernachten. Während er sich über ihre Nichte erkundigt, stellt Philippine anschließend fest, dass sie sich in Ferdinand verliebt hat.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

  • Au ja, Augsburg!
  • Kinderführungen im DHM Berlin

[Bearbeiten] Besonderheiten

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge