Marquis de la Vermotte Canapee

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Meinrath als französischer Marquis

Der Marquis de la Vermotte Canapee ist ein Pseudonym von Oberst Meinrath in der Erfinder-Serie des Mosaik von Hannes Hegen und in der Fanfiction Der "Fall Gartenlaube".

Oberst Meinrath zeigt dem General Willisen in Schleswig-Holstein einige seiner Verkleidungen zur Spionageabwehr. Dabei tritt er auch als Marquis de la Vermotte Canapee auf und behauptet, dass es nichts gäbe, was er nicht könne. Der General bedankt sich für seine Vorstellung und entscheidet sich für die Verkleidung als Bücklingsfischer.

[Bearbeiten] Im "Fall Gartenlaube"

In der Fanfiction Der "Fall Gartenlaube" verkauft Monsieur Freluquet Baupläne der machine pour la fabrication de la hydrogène, das Geheimnis der fliegenden Teppiche, an seinen angeblichen Landsmann Marquis de la Vermotte Canapee.

[Bearbeiten] Sprechender Name

Der Name ist ein Wortspiel mit einem "vermotteten Canapé" und erinnert später bei den Abrafaxen an Marquis de la Vermotte-Toupet. Ob auch hier schon eine Anspielung auf Friedrich de la Motte-Fouqué vorliegt, ist schwer zu sagen.

[Bearbeiten] Auftritt in folgenden Pubikationen

Mosaik von Hannes Hegen: 85

Fanfiction: Der "Fall Gartenlaube"
Persönliche Werkzeuge