Marchese Miguel de Cantares

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Miguel de Cantares, englischer Spion am spanischen Hof

Der Marchese de Cantares ist eine Figur der Wido-Wexelgelt-Serie und tritt in der Eldorado-Serie und später in der Kristallschädel-Serie auf.

Miguel de Cantares ist ein Berater Philipps II., allerdings arbeitet er im Interesse der englischen Krone. Als Don Ferrando ihn mit seiner wahren Identität erpresst, muss er den spanischen König davon überzeugen, eine Expedition nach Eldorado unter der Führung des Dons zu genehmigen. Als er mitbekommt, dass auch der Papst nach der Goldstadt suchen lässt, spielt er dessen Gesandten eine Fälschung des Buches zu, in welchem die Koordinaten Eldorados versteckt sind. Später reist auch er nach Südamerika, um Francis Drake zu empfangen, der das Gold, welches die Spanier nach Europa verschiffen wollen, für England in Empfang nehmen soll. Unauffällig als arabischer Sultan getarnt, ist er Zeuge des Überfalls auf Lima und obwohl man ihn an Bord der Golden Hind nicht sieht, kehrt er mit nach England zurück, um beim Finale der Kristallschädel-Serie in der großen Halle eines unterirdischen Labyrinths aufzutauchen und einer der Zeugen des Verschwindens der Abrafaxe in eine andere Zeit zu werden.

[Bearbeiten] Titel Marchese

Marchese ist ein italienischer Adelstitel (zu deutsch "Markgraf"), seine spanische Entsprechung lautet Marques. Aus der Handlung heraus ist es schwer zu begründen, warum ein englischer Spion am spanischen Königshof ausgerechnet einen italienischen Titel führt. Bedenkt man jedoch, dass bereits Don Ferrando als Marchese firmiert(e), erklärt sich dieses Phänomen als Analogieschluss der Autoren.


[Bearbeiten] Der Marchese de Cantares tritt in folgenden Mosaikheften auf

258, 259, 269 (im Bericht der Dona Ferrentes), 270 (im Bericht des Signore Trappatoni), 273, 282
Persönliche Werkzeuge