Leonardo da Vinci

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Leonardo da Vinci, so wie er im Berliner Kurier zu sehen war

Leonardo da Vinci, (* 15. April 1452 in Anchiano bei Vinci; † 2. Mai 1519 auf Schloss Clos Lucé Amboise), war ein Maler, Bildhauer, Architekt, Musiker, Arzt, Mechaniker, Ingenieur, und Naturphilosoph. Seine Werke werden im MOSAIK zitiert; außerdem tritt er selbst in Nebenuniversen und Fanuniversen auf.

Bild:Hapfff.png Dieser Artikel ist noch sehr kurz oder noch unvollständig. Wenn du möchtest, kannst du ihn ergänzen.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Bedeutung für das MOSAIK etc.

[Bearbeiten] Digedags

In der Übersichtsseite Aus der Geschichte des Menschenfluges, in Heft 35 auf Seite 16, findet man, neben anderen siebzehn Beispielen, auch Leonardo da Vincis Flugspirale abgebildet.

In Venedig, Mosaik von Hannes Hegen 88 - Die Türken in Venedig, treffen die Digedags im Palazzo des vermeintlichen Dogen auf einen seltsamen Kauz, der als "Lionardo" da Vinci bezeichnet wird.

Der Bildhauer Petrus Marmorius im Heft 101 scheint eine Karikatur auf Leonardo da Vinci zu sein.

[Bearbeiten] Abrafaxe

Die Abrafaxe hatten einen Onepager-Auftritt zusammen mit Leonardo da Vinci am 04. und 10.10.1998 im Berliner Kurier - in zwei Folgen erschien der Comic-Strip Abenteuer mit Leonardo, der im Mittelteil von Mosaik 502 in der redaktionellen Rubrik Malen wie ein Meister - Michaels kleine Malakademie nachgedruckt wurde. Im Berliner Kurier erschien "aus technischen Gründen" die zweite Folge eine Woche vor der ersten.

Leonardo da Vinci wird auch mehrmals von Brabax erwähnt, z.B. im MOSAIK 6/76.

Prof. Loftus erwähnt ihn während einer Stadtrundfahrt in Paris als Schöpfer der Mona Lisa.

In der Griechenland-Ägypten-Serie gibt es einen Sklaven mit Namen Leonardo, der eindeutig eine Anspielung auf den großen Meister bedeutet.

[Bearbeiten] Im Fancomic

Ab Juli 2001 erschien der Fancomic "Der Zauberer von Rom" in drei Folgen im Fanzine mosa-icke. Später wurde er im offiziellen Mosaik-Fanbuch "Auf den Spuren der Abrafaxe" nachgedruckt, eine vollständige Veröffentlichung inklusive einer bisher unerveröffentlicht gebliebenen Seite steht allerdings noch immer aus. Ein kleiner Nachschlag zum "Zauberer von Rom" erschien im Mai 2004 in "EINBLICKE" #10 der Mitarbeiterzeitung der KfW: "Vom Winde verweht". Der Abdruck dieses Fancomics war offiziell vom MOSAIK Steinchen für Steinchen Verlag genehmigt.

[Bearbeiten] Ausgewählte Werkzitate im Mosaikuniversum

[Bearbeiten] Flugapparate

...

[Bearbeiten] Das Abendmahl

Das Abendmahl ist ein in Trockenmalerei ausgeführtes Wandbild, welches in Mailand eine Speisesaalwand des Dominikanerklosters Santa Maria delle Grazie schmückt. Dieses weltberühmte Gemälde wurde als Kompositionsvorlage für die konstituierende Sitzung der Genossenschaft der Vagabunden im Heft 429 bemüht.

Das andere Abendmahl ist ein doppelseitiges Crossover-Fanart-Bild von Sascha Wüstefeld, welches in Digefax 5 Info veröffentlicht wurde.

Laut Fanart Der Zauberer von Rom hat Abrax mit seiner Muskete Leonardos Abendmahl in Mailand beschädigt.

[Bearbeiten] Mona Lisa

...Bildnis der Mona Lisa...

[Bearbeiten] Externe Verweise

[Bearbeiten] Leonardo da Vinci spielt für folgende Publikationen eine Rolle

MvHH: 88, 101

Ma76: 6/76, 285, 406

Mittelteil: 502 (Malen wie ein Meister)
Persönliche Werkzeuge