Kupa

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kupa mit Sonnenschirm

Kupa ist eine Figur in der Ozeanien-Serie des Mosaik ab 1976.

Kupa lebt auf der Insel Kerawara und arbeitet für Queen Emma. Er empfängt sie mit einem Sonnenschirm am Landesteg, als sie mit ihrer Barkasse ankommt und die Abrafaxe und Pitipak mitbringt. Pitipak kommt plötzlich auf die Idee, ins Wasser zu springen, um zu baden. Kupa weist sogleich sie darauf hin, dass jemand dem Kleinen das verbieten muss. Doch bevor Kupa seine Bedenken erklären kann, setzt der Kleine zum Sprung an. Kupa kann gerade noch seinen Arm ergreifen, als ein gewaltiges Krokodil aus dem Wasser springt und seinen Rachen aufsperrt. Das Reptil kann nur noch den Sonnenschirm von Kupa schnappen und verschwindet dann wieder.

Nachdem sich Kupa vom Schreck erholt hat, begleitet er Queen Emma mit ihrem eigenen Sonnenschirm vom Schiff zur Verwaltung von Kerawara. Nachdem Queen Emma ihren Gästen die Tickets für die Weiterreise bezahlt hat, bringt Kupa sie wieder zurück zu ihrer Barkasse.

Als Pitipak auf den Fahnenmast klettert und die lustige Flagge haben möchte, regt sich Postmeister Erwin Kratzenstein sehr auf. Kupa versucht ihn zu beruhigen, denn es geht ja nur um ein "Stück Stoff". Der Postmeister erklärt ihm, dass es so wäre, als würde der Kleine mit ihren heiligen Masken spielen. Kupa sieht ein, dass der Streich zu weit geht. Er schneidet das Seil am Mast entzwei und der Junge fällt samt der Flagge in seine Arme. Nachdem er Pitipak mit der Aufforderung besser aufzupassen, an Califax übergeben hat, reicht er dem Postmeister die Flagge. Diese sollte er nicht einfach an einen Mast binden, sondern besser an einem sicheren Ort aufbewahren.

[Bearbeiten] Kupa tritt in folgenden Mosaikheften auf

534, 535
Persönliche Werkzeuge