Kraushaariger Möhrenfelder Knappe

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der kraushaarige Möhrenfelder Knappe ist eine Figur der Runkel-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Er gehört offenbar zur Familie von Möhrenfeld, denn er nimmt an der Sitzung des Familienrates und weiteren offiziellen Auftritten der Familie teil. So begleitet er das schwarzhaarige Möhrenfelder Mädchen bei der Fast-Trauung von Adelaide und Graf Kuck von Kuckucksberg, reist später mit zur Burg Rübenstein und nimmt dort an der Hochzeit von Ritter Runkel und Adelaide teil, sitzt mit an der Hochzeitstafel, amüsiert sich bei den Rübensteiner Festspielen und wird schließlich Zeuge von Runkels Erhebung zum Grafen in Schnorrershausen.

Er trägt die gleiche Kleidung, wie seine beiden Mitknappen (der langhaarige Möhrenfelder Knappe und der Möhrenfelder Knappe mit Pagenkopf), eine orangefarbene Joppe mit Möhrenfelder Wappen, grüne Strumpfhosen und ein orange-weißes Käppi. Im Gegensatz zu den beiden hat er jedoch nicht die typische Physiognomie Möhrenfelder Männer - langes Gesicht mit langer, spitzer Nase. Stattdessen hat er eine eher rundliche Miene, schwarze krause Haare, eine Hakennase und Schlitzaugen. Zudem trägt er einen kleinen Schnurrbart.

Dieses Aussehen lässt weiteren Gedankenspielen Raum. Ganz ähnlich (nur ohne Schnurrbart) sieht nämlich auch Adelaides Schwägerin aus, weshalb man in dem Knappen einen Verwandten von ihr sehen kann, vielleicht einen Neffen oder jüngeren Bruder.

Außerdem ist es möglich, in ihm den jungen Gernot von Mühlstein zu erkennen, eine Figur aus dem Roman Ritter Runkel - Der Diplomat von Lothar Dräger.

[Bearbeiten] Der kraushaarige Möhrenfelder Knappe tritt in folgenden Mosaikheften auf

146, 149, 151
Persönliche Werkzeuge