Josephas' Pergamente

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Josephas' Pergamente sind Schriftstücke des Rabbi Josephas in der Templer-Serie des Mosaik ab 1976. Es handelt sich um zwei Bücher und vier Schriftrollen.

Der Rabbi hat die Dokumente für Odo von Biscuit besorgt. Dieser erhofft sich darin Aufschluss über das geheimnisvolle Buch des Priesterkönigs, welches Josephas in Rom vermutet. Josephas übergibt die Pergamente im Hafen von Sevilla, muss aber noch einmal zurück nach Hause, da er seinen Lesestein vermisst. Der hinterhältige Odo bricht entgegen der Absprache trotzdem schon mit seiner Galeere auf. Allerdings nützen ihm Josephas' Pergamente überhaupt nichts, denn er versteht kein Jota davon.

[Bearbeiten] Inhalt der Dokumente

Auf einigen der Pergamente kann man einzelne Wörter entziffern:

  • [a]migos = Freunde
  • avend[uras] del [...] de sol = Abenteuer des [...] der Sonne
  • somb[rero?]
  • secretos de las edades medias = Geheimnisse der Mittelalter (im Plural)

Besonders die letzte Passage lässt aufhorchen: Woher weiß der mittelalterliche Gelehrte, der diese Worte niederschrieb, dass er im Mittelalter lebt?

[Bearbeiten] Josephas' Pergamente sind in folgenden Mosaikheften zu sehen

361, 362
Persönliche Werkzeuge