Mosaik 294 - Im Lande des Islam

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Im Lande des Islam)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Juni 2000
Nachdruck in
Umfang 52 Seiten
Panel 144 + Titelbild
Katalog 1.01.294
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Orient-Express-Serie
Heft davor Flucht in Konstantinopel
Heft danach Kriemhilds Rache

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonymer Erzähler
Konrad Loftus und die Abrafaxe sind mit der Bagdad-Bahn durch Anatolien unterwegs. Sie fühlen sich sicher, und Loftus betätigt sich einmal mehr als Fremdenführer; doch im Osmanischen Reich wird hektisch telegrafiert. Tot oder lebendig, so will Sultan Abdul Hamid II. sowohl unsere vier Freunde, als auch Yeralti und seinen Schergen, welche sich ebenfalls im Zug befinden. Yeralti hat seine Pläne geändert und versucht, seinem Schergen die neue Situation zu verdeutlichen.
Der Zug legt in Afyon, der Hauptstadt des Opiums, einen kurzen Halt ein. Man vertritt sich die Füße und nimmt eine Kleinigkeit zu sich, bevor es nach Konya weitergeht. Die gesamte osmanische Polizei scheint in Bereitschaft und hinter Loftus, den Abrafaxen und Yeralti mit seinem Schergen her zu sein. Um sich zu verstecken, haben Yeralti und Loftus die gleiche Idee, und alle mischen sich unter eine Gruppe tanzender Derwische.
Zurück am Bahnhof von Konya, gelingt es Loftus und den Abrafaxen, als vermeintliche einheimische Arbeitskräfte auf einem Zug deutscher Tunnelbau-Ingenieure mitzufahren, der Richtung Taurus-Gebirge unterwegs ist. Unwissentlich haben sie damit Yeralti und Vefasiz abgehängt, die wieder die Verfolgung aufnehmen und sich dabei mit einem Esel begnügen müssen.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

  • Werbung für Kinder Schokolade
  • MOSAIK-SHOP
  • 25 Jahre Abrafaxe
  • Leserpost
  • Termine und Impressum
  • Große Serie zum Jubiläum, Teil 5: Die Abrafaxe
  • Der Islam
  • Onepager: Vollautomatisch! (aus der Superillu - auch im Album Ich fürchte, wir haben Termiten enthalten)
  • Abrafaxe und Burger Knäckebrot
  • Werbung für Kinder Schoko-Bons
  • MOSAIK-SHOP

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Das Heft hat an der Rückseite Klappkarten für den MOSAIKSHOP und die Abobestellung.
  • Von diesem Heft erschien im Januar 2006 eine griechische Ausgabe beim Verlag γράμματα, die den Hefttitel auf dem Cover führt (Bild 1). Dieser Comic wurde im Januar 2014 auch zum Bestandteil eines griechischen Sammelbandes.
  • 2008 erschien weiterhin eine ungarische Ausgabe beim Budapester Verlag Ratius (Bild 2). Dieser Comic wurde im Winter 2009/2010 auch zum Bestandteil eines ungarischen Sammelpaketes, das aus insgesamt 3 Heften bestand.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge