Hundeschlitten

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Hundeschlitten der Abrafaxe

Der Hundeschlitten ist ein Transportmittel in der Weltreise-Serie des Mosaik ab 1976.

Nachdem Abrax Smerdjakows Schlittenhunde während der Bärenjagd gebändigt und sie dafür von Dimitri Karamasow geschenkt bekommen hat, wollen die Abrafaxe das Rennen um die Welt mit dem Hundeschlitten starten. Aber die sechs Schlittenhunde sind nicht zum Laufen zu bewegen. Erst als der Bote des Zaren in sein Horn bläst, jagen die Hunde mit Califax und der Ratte los und und bringen alles am Start durcheinander. So gelangen Rock E. Feller und Erich von Ribbeck zu Califax auf den Hundeschlitten und werden zur Bahnstation gebracht. Dort laufen die Hunde erst weiter, als Brabax und Abrax mit dem Horn des Zarenboten kommen. Nach dem Signal aus dem Horn fegen sie durch den verschneiten Wald und die Reise beginnt. Sie folgen dem Lauf der Wolga, bis das Eis sie nicht mehr trägt. Dann verkaufen die Abrafaxe die Schlittenhunde und wechseln das Transportmittel .


[Bearbeiten] Folgende Mosaikhefte zeigen den Hundeschlitten

344 (Rückseite), 345, 346
Persönliche Werkzeuge