Familie von Rübenstein

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Familie von Rübenstein ist ein uraltes deutsches Adelsgeschlecht. Sie ist eine Figurengruppe aus der Runkel-Serie des Mosaik von Hannes Hegen. Ihr berühmtester Vertreter, der Ritter Runkel von Rübenstein, ist der bekannteste Begleiter der Digedags. Der Stammsitz der Familie ist die Burg Rübenstein in Süddeutschland, daneben existierte zeitweise die Burg Neurübenstein in Kleinasien.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Berühmte Vorfahren derer von Rübenstein

Die ganze Sippe mit Anhang bei Runkels Hochzeit
Ahnentafel im Pascalifax 14


[Bearbeiten] Die Linie von Neurübenstein


[Bearbeiten] Die Rübensteiner in der Runkel-Serie

             Kunibert I.
                 │
     ┌───────────┴────────┐
     :                    :
     :                    :
letzter Herr von      Runkels Opa (†) ─┬─ Oma Rübenstein
Neurübenstein                          │
                                       │
                                 Kunibert II. ─┬─ Mutter Rübenstein
                                               │
                        ┌───────────────┬──────┴─────┬───────────┐
Adelaide v. ──┬── Heino "Runkel"    Schwester      Ernst     jüngster Bruder                   
Möhrenfeld          (*ca.1255)      (*ca.1260)   (*ca.1265)  (*ca.1270)

[Bearbeiten] Die Zukunft der Rübensteiner

Wie man den Romanen Lothar Drägers und Interviews mit ihm entnehmen kann (Ritter Runkel und seine Zeit, Ritter Runkel der Diplomat, Mosa-icke 4, Mosa-icke 8), bleibt die Ehe zwischen Ritter Runkel und Adelaide kinderlos (wobei sie vor der Hochzeit ein uneheliches Kind gebar). Da auch sein Bruder Ernst als einsamer Eremit und sein Bruder Bodo alias Pater Irenäus ohne Nachkommenschaft bleiben, stirbt das Geschlecht derer von Rübenstein mit Runkels Tod (um 1349) im Mannesstamme aus. Über eine mögliche Hochzeit von Runkels Schwester und deren Nachkommenschaft war bisher noch nichts zu erfahren.

Die Rübensteiner Familie im Jahre 1312:

      ┌────┴─────┐                ┌────────────────────────┴───────────┐
Pater Irenäus Ritter Runkel─┬─Adelaide─┬─ein Troubadour   Adelaides Schwester─┬─N.N. von Mühlstein
alias Bodo                     (†1311) │                                      │  
                                       │                                      │
                                       │                                      │
          Raimond de Valpierre─┬─Comtesse Rosabelle de Valpierre     Gernot von Mühlstein
                  (†ca.1307)           (*ca.1285)

Aber, offensichtlich steht eben nicht alles im Roman. Und so findet sich im Heft 264, in der Rüstkammer der Festung von Punto Perdido Runkels Helm, welcher wiederum zu redaktionellen Nachforschungen Anlass gab. Das Ergebnis lautete wie folgt:

...nach mühseligen und staubaufwirbelnden Recherchen in alten Chroniken konnten wir folgendes rekonstruieren: Ritter Runkels legendärer Helm wurde von Nachfahr zu Nachfahr weitervererbt, bis er an einen Olaf von Rübenstein kam. Dieser lebenslustige Bursche verlor den Helm beim Würfelspiel an Johann Sebastian Weiser,...

[Bearbeiten] Alternativer Stammbaum

In einem Brief vom Juli 2006 skizzierte Lothar Dräger einen etwas abweichenden Stammbaum der Rübensteiner und ihrer Verwandten. Im folgenden Schema werden lediglich die Informationen aus diesem Brief wiedergegeben.

                                                 |-------------------------------------------|
     Möhrenfelder oo Mutter Möhrenfeld       Kunibert II.                                Kunigunde oo Baron Herbert
                  |                          v. Rübenstein                                         |  von Mühlstein
                  |                              |                                                 |
    |--------|----|-----|-----------|            |---------------|                         |-------|-------|-------------|
  Erich    Walter    Konrad     Adelaide oo Heino Runkel     Theresa oo Edler von      Bruder 1         Bruder 2     Gernot v.
                                            v. Rübenstein               Stolperstein                                 Mühlstein

Adelaides Brüder Erich und Walter starben in jungen Jahren an Scharlach, Konrad brach sich kurz darauf das Genick bei einem Sturz vom Pferd. Mutter Möhrenfeld erlag der Schwindsucht, während der alte Möhrenfelder im Ausland (wahrscheinlich Flandern) verschollen ist.

Runkels Schwester Theresa heiratete den Edlen von Stolperstein aus Österreich.

Gernot von Mühlstein ist nach seinem Vater geraten, während seine beiden Brüder mehr nach der Mutter schlugen. Diese beiden sind während ihrer Sommerfrische oft auf Burg Rübenstein, wo man sie im Mosaik auch sehen kann. Gernot selbst war krankheitshalber abwesend.

Persönliche Werkzeuge