Familie Wackerstein

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen derer von Wackerstein

Die Familie derer von Wackerstein spielt in der Mittelalter-Serie eine wichtige Rolle. Zu ihr gehören Floribert von Wackerstein, seine Mutter Gräfin Wackerstein und das Familienoberhaupt Graf Wackerstein. Der Familienstammsitz, Burg Wackerstein, ist von großen Ländereien umgeben. Das Gut wird um 1176 vom Vogt Grimbold verwaltet, während der Graf an Kaiser Barbarossas Seite in Italien kämpft. Die Dorfbewohner scheinen ihren Herrn sehr zu schätzen und beklagen seine Abwesenheit, da Vogt Grimbold sie drangsaliert und sogar die Burg besetzt und die Gräfin Wackerstein vertreibt. Später kehrt Floribert zurück, um ihn zu vertreiben.

Im Wappen der Familie ist ein Adler zu sehen, der auf einem Stein sitzt, unter dem sich zwei Schwerter befinden. Dies geht auf eine alte Legende zurück, nach der zwei Brüder von Wackerstein um 919 wegen einer Frau einen Kampf auf Leben und Tod austrugen. Während ihres Streits wurde diese Frau von einem Grafen der Ränkeburg entführt. Die Brüder vertrugen sich daraufhin und schworen sich ewigen Frieden. Ihre Schwerter legten sie zum Zeichen des Friedens unter einen Stein. Seitdem scheint es eine Feindschaft zwischen den Wackersteinern und den Grafen der Ränkeburg zu geben, die bis in die Zeit, in der die Mittelalter-Serie spielt, anhält, denn Graf Hetzel stammt von der Ränkeburg und ist maßgeblich an Vogt Grimbolds Intrigen gegen die Wackersteiner beteiligt.

Der Adler wiederum symbolisiert die Treue, die Graf Wackerstein seinem Kaiser schwor. Barbarossa hatte im 12. Jahrhundert den Adler zum Reichswappen des Heiligen Römischen Reiches erhoben, um damit in römischer Tradition die kaiserliche Gewalt zu unterstreichen.

[Bearbeiten] Folgende Angehörige der Familie Wackerstein sind bekannt

[Bearbeiten] Stammbaum

438 v.Chr.:      Floribert oo Karoline
                            .          
                            .
                            .
                    |-------|----|
919 n.Chr.:       Bruder 1     Bruder 2
                            .
                            .
                            .
1176 n.Chr.:            Wackerbart oo Holdelinde
                                    |
                                    |
1181 n.Chr.:                    Floribert oo Karoline
Persönliche Werkzeuge