Ejjubiden

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ejjubiden oder Ayyubiden waren eine kurdische Herrscherfamilie aus dem Stamm der Rivandi zur Zeit der Kreuzzüge. Ihr Reich und einer ihrer Herrscher werden in der Robin-Hood-Serie erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Die Ejjubiden im Album

Im Album Setz die Segel, Robin! ist auf der Überblickskarte ein Teil des Reiches der Ejjubiden eingezeichnet, nämlich Ägypten und die Kyrenaika in Nordafrika. Das Album spielt auch teilweise auf dem Boden des Reiches, und zwar in Tukrah. Dabei wird der derzeitige Oberherrscher der Ejjubiden erwähnt, allerdings namenlos als "Sultan von Alexandria". Gemeint ist, da die Handlung im Jahre 1212 spielt, al-Adil, der Bruder und Nachfolger von Saladin.

[Bearbeiten] Historischer Hintergrund

Die Ayyubiden (so die moderne Schreibweise des Namens) verdanken ihren Aufstieg dem Dienst als Heerführer und Gouverneure im Auftrag von Zengi, dem Atabeg von Mossul im Norden Mesopotamiens. In der ersten Generation waren vor allem die Brüder Shirkuh und Ayyub aktiv; nach letzterem ist die Dynastie benannt. Sie wirkten als Gouverneure von Tikrit, Baalbek, Damaskus und Homs. In den 1160er Jahren nahm Shirkuh Ägypten im Auftrag von Zengis Sohn Nur ad-Din ein, starb aber kurz darauf. Sein Neffe Saladin, der Sohn von Ayyub, der ihn begleitet hatte, übernahm von ihm die Herrschaft, zunächst als Wesir für den letzten Kalifen der Fatimiden, nach dessen Tod 1171 als Sultan im Namen von Nur ad-Din. Als auch dieser 1174 starb, konnte Saladin von Ägypten aus das Erbe der Zengiden antreten und große Teile des Vorderen Orients unter seiner Herrschaft vereinen. Im Jahre 1187 gelang ihm sogar die Eroberung Jerusalems.

Saladin setzte eine Reihe von Brüdern, Söhnen, Neffen und Vettern in diversen Städten und Regionen seines Reiches als Gouverneure ein, u.a. in Damaskus, Aleppo, Hama, Homs, dem Jemen und Nordmesopotamien. Das führte dazu, dass die Ayyubidenherrschaft nach seinem Tod 1193 auseinanderbrach und erst in einem mehrjährigen Bürgerkrieg von seinem jüngeren Bruder al-Adil wieder vereint werden konnte. Dasselbe wiederholte sich bei al-Adils Tod 1218 unter seinen Sohn al-Kamil, der durch seinen Friedensvertrag mit Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen in die Geschichte einging, sowie nach al-Kamils Tod 1238 unter dessen Sohn as-Salih.

As-Salih, der als letzter eine gewisse Oberhoheit im gesamten Ayyubidenreich beanspruchen konnte, starb 1249, und nur ein jahr später verlor sein Nachfolger die Macht in Ägypten an die Mameluken. Der Großteil der asiatischen Besitzungen der Ayyubiden ging in den 1260er Jahren im zweiten Mongolensturm unter Hulagu verloren. Nur in einzelnen Städten konnten sich ayyubidische Herrscher als Vasallen der Mongolen und späterer Oberherren halten, so in Hama bis ins 14. Jahrhundert und in Hisn Kayfa in Nordmesopotamien gar bis ins 16. Jahrhundert.

[Bearbeiten] Auszugsweiser Stammbaum

                                Shadhi b. Marwan
                                      │
   ┌──────────────────────────────────┴──────────────────────┐
   │                                                         │
Shirkuh                                                    Ayyub
† 1169                                                     † 1173
   :                                                         │
   :                ┌────────────────────┬───────────────────┴─┬─────────────────────┬────────────────┐
   :                │                    │                     │                     │                │
Emire von Homs   Saladin              al-Adil              Turan Shah            Toghtekin         Nur ad-Din
bis 1263         † 1193               † 1218               † 1180                † 1197            † 1148
                 Sultan von Ägypten   Emir von Damaskus    Eroberer von Nubien   Emir vom Jemen       │
                 Emir von Damaskus    Sultan von Ägypten   Eroberer des Jemen        :                │
                 Emir von Aleppo         │                                           :                │
                    :                    │                                           :                │
                    :                    │                                           :                │
                    :                    │                                           :                │
                 Emire von Aleppo     al-Kamil                                   Emire vom Jemen   Muzaffar
                 bis 1260             † 1238                                     bis 1229          † 1191
                                      Sultan von Ägypten                                           Emir von Hama
                                      Emir von Damaskus                                               :
                                         │                                                            :
                                         │                                                            :
                                         │                                                            :
                                      as-Salih                                                     Emire von Hama
                                      † 1249                                                       bis 1334
                                      Sultan von Ägypten
                                      Emir von Damaskus

[Bearbeiten] Externer Verweis

[Bearbeiten] Die Ejjubiden werden in folgendem Album erwähnt

Setz die Segel, Robin!
Persönliche Werkzeuge