Mosaik 510 - Ein Lübecker Drama

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Ein Lübecker Drama)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Juni 2018
Nachdruck noch nicht
Umfang 36 Seiten Comic
+ 16 Seiten Mittelteil
Panel 156 + Titelbild
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Hanse-Serie
Heft davor Elbschiffer und Landratten
Heft danach Marzipan und Seemannsgarn

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonym und Simon Wigge (S. 15 - 16)
Ein Reiter prescht bei Sturm und Regen durch das Holstentor und wird von einem Wächter angehalten. Er springt vom Pferd und rennt zu Fuß weiter. Hauke erkennt, dass es Simon Wigge ist. Hauke berichtet ihm, dass der Gläubiger gerade bei Hinricus Luneborg ist und der nicht zahlen kann. Simon will es noch rechtzeitig schaffen und rennt in Luneborgs Wohnhaus. Er fragt die Anwesenden, ob er zu spät kommt. Luneborg ist froh, dass er gerade noch rechtzeitig erscheint und seinen Gewinn mitgebracht hat. Cornelius Durkop zählt nun alles genau nach, während man vor dem Haus bereites wettet, dass der Kaufmann bankrott ist. Tatsächlich fehlt genau ein Schilling an der Gesamtsumme. Genta möchte einen Glaspokal aus Venedig, den Simon für Ulrike mitgebracht hat, für einen Schilling kaufen. Weil das die Rettung bedeutet, gibt ihr Simon den Pokal und Herrn Luneborg den Schilling. Damit ist der Wechsel getilgt und Cornelius Durkop bereitet seine Abreise mit dem Geld vor. Simon erzählt dem Hausherrn von den Abrafaxen, während sich Ulrike und Genta um den Glaspokal streiten. Er fällt dabei zu Boden und zerbricht.
Simon berichtet, wie ihm die Abrafaxe geholfen haben. Bei Wettin wechselten sie den Kahn. Auf der Stecknitzfahrt wurden sie von Kriegsleuten des Herzogs von Sachsen-Lauenburg überfallen. Nach dem Einsatz von Abrax ergriffen sie die Flucht. Mit dem Pferd des Hauptmanns konnte er dann nach Lübeck reiten.
Nachdem Simon zurück zu den Abrafaxen reitet, erscheinen die Mönche Odo und Frodo vor Luneborgs Haus und fragen nach Simon. Genta berichtet, dass er bereits weggeritten ist und in einer Woche zurück erwartet wird. Die Mönche wollen wiederkommen.
Während Simon schnell zurück reitet, kommen ihm Bedenken, dass die Abrafaxe seine Waren stehlen könnten. Doch als er den Prahm erreicht, werden die Missverständnisse schnell geklärt. Nun erzählt er auch seinen Teil der Schatzgeschichte. Abrax zweifelt daran, doch Brabax ist nun von der Existenz des Schatzes überzeugt.
Eine Woche später erreichen sie auf der Trave den Hafen von Lübeck, wo sie von Herrn Luneborg und seiner Tochter erwartet werden. Nachdem sie ihre Waren entladen haben, kündigt Luneborg eine große Lieferung Brokat aus Brügge an, die weiter nach Rostock gehen soll. Califax weiß zu berichten, dass man dafür in Köln mehr zahlt. Schließlich einigen sie sich, dass Simon mit Abrax nach Köln fährt, während Brabax und Califax nach Rostock reisen.
Die beiden Mönche suchen immer noch Simon und begegnen Ulrike vor ihrem Wohnhaus. Sie berichtet, dass er sich im Lagerhaus an der Trave aufhält. Odo will vor dem Haus warten und schickt Frodo zu den Lagerhäusern. Dort trifft er Clarus, der ihm sofort sagt, dass er nach den Erben des Schatzes sucht.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Das Heft wurde im Newsletter 346 beworben.
  • Dem Heft lag das Faltblatt Rostock ahoi! bei (Bild 1 und 2).
  • Mit Hilfe der App MOSAIK Magic konnte man sich mit seinem Smartphone oder Tablet auf folgenden Seiten Hintergrundinformationen anzeigen lassen:
Seite Info
1 Coverentwurf (schwarz-weiß und koloriert)
4 Trippen - erklärt Nadja Romeiko
5 Gulden, Mark und Schilling - rechnet Robert Löffler
15 Wie funktioniert ein Wasserscheidekanal - erklärt Jörg Reuter
18 Das Holstentor - erläutert Jörg Reuter
34 Zu Besuch bei Anna, Bella & Caramella - Maren im Interview mit Jens Fischer über Heft 36
42 Scribble, Aufriss und getuschte Zeichnung der Doppelseite
  • Der alternative Titel auf dem Coverentwurf lautet: Rettung in letzter Minute.
  • Weiterhin ist im Heft ein Preisrätsel versteckt, das mit der App MOSAIK Magic auf einer Heftseite zu finden ist. Für drei Gewinner wird je eine handsignierte Titel-Grafik und ein Einkaufsgutschein verlost.

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge