Don Grotesco

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Kanonenliebhaber Don Grotesco

Don Grotesco ist eine Figur der Wido-Wexelgelt-Serie. Er tritt zu Beginn des Eldorado-Kapitels, sowie im Kristallschädel-Kapitel auf.

Sein vollständiger Name lautet Francesco Grotesco y Bizarres de Absurdo.

Er ist ein spanischer Adliger und Herr über mehrere Dörfer in Katalonien. Bei seinen Untertanen ist er mehr als unbeliebt, da ihre Belange ihm egal sind und er ihnen auch noch das Gemeindeland nehmen möchte. Aufgrund des Widerstands der Dorfbevölkerung hat er mehrere Söldner angeheuert, die die Menschen terrorisieren. Als er einem kleinen Hirtenjungen die liebste Ziege entwendet, mischen sich die Abrafaxe ein, die gemeinsam mit Wido Wexelgelt auf dem Weg nach Madrid sind. Sie sorgen für die Gefangennahme des Kanonenliebhabers Grotesco durch einen Gesandten des Königs. Er wird zur Strafe in die Neue Welt verschifft, wo er in der Wachtruppe der Stadt Lima dienen muss. Als auch die Abrafaxe nach Lima kommen, will sich Don Grotesco rächen und veranstaltet ein großes Durcheinander in der Stadt. Der Don verfolgt die Abrafaxe bis zum Palast des Vizekönigs von Peru und begegnet dort einer recht maskulin wirkenden Schönheit. Er verliebt sich augenblicklich in sie, und auch als sich herausstellt, dass es sich bei ihr um den verkleideten Vizekönig handelt, ist er nicht abgeneigt. Dieser scheint weniger angetan, dennoch nimmt er Don Grotesco mit auf sein Schiff. Wie die beiden weiter zu einander stehen, bleibt offen.

Bevor die Abrafaxe das 16. Jahrhundert verlassen, versucht Don Grotesco jedoch noch einmal ihrer habhaft zu werden, was ihm jedoch auch in der großen Halle des unterirdischen Labyrinths, in dem die Jagd nach dem Kristallschädel ihr vorläufiges Ende findet, nicht gelingt.

[Bearbeiten] Sprechender Name

Don Grotesco hat gleich mehrere sprechende Namen. Er ist eine groteske, bizarre und recht absurde Figur.

[Bearbeiten] Don Grotesco tritt in folgenden Mosaikheften auf

257, 273, 274, 276, 282
Persönliche Werkzeuge