Mosaik 202 - Die Schlacht bei Legnano

Aus MosaPedia

(Weitergeleitet von Die Schlacht bei Legnano)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammdaten
Titelbild Erschienen Oktober 1992
Nachdruck in Sammelband 51 - Im Kloster
Umfang 36 Seiten
Panel 67 + Titelbild
Katalog 1.01.202
Serie Liste aller Abrafaxe-Mosaiks
Hauptserie: Mittelalter-Serie
Kapitel: Das Buch mit den sieben Siegeln
Heft davor Der unerkannte Retter
Heft danach Unheimliche Begegnungen

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Comic

[Bearbeiten] Inhalt

Erzähler: anonymer Erzähler
Graf Hetzel ist bei seiner Alpenüberquerung nur knapp dem Tode entkommen: ein Eisloch wäre fast sein Grab geworden, wenn es nicht zu regnen begonnen hätte und er an die Oberfläche gespült worden wäre. Als er sich aus dem Loch befreit hat, stürzt er allerdings in die Tiefe, genau den Weg herunter, den er so mühsam erklommen hatte. Einen erneuten Aufstieg wagt er nicht. Da er seine Verfolger auf der Jagd nach dem Buch mit den sieben Siegeln für tot hält, begibt er sich zurück nach Deutschland, um nach einer anderen Möglichkeit zu suchen, an das Buch heranzukommen.
Hetzels vermeintliche Lawinenopfer sind inzwischen jedoch quicklebendig in Italien angekommen. Nun muss Brabax erfahren, dass die beiden Mönche, die an ihrer Rettung maßgeblich beteiligt waren, eben jene Mönche Hugo und Balduin sind, die das wertvolle Buch nach Rom transportieren sollten. Als sie von den Schlachtplänen des Kaisers hörten, ließen sie ihre wertvolle Fracht in einem Kloster in Deutschland, um es während ihrer Friedensmission nicht zu verlieren. Augenblicklich möchte Brabax zurück, doch die Mönche raten ihm, an ihrer Mission teilzunehmen, da so seine Chancen, in dem Buch lesen zu dürfen, größer wären. So reist die Truppe weiter, bis sie endlich das Schlachtfeld bei Legnano erreichen. Bereits kurz nach ihrem Eintreffen, beginnt die Schlacht zu toben. Abrax und Floribert werfen sich sofort in das Schlachtgetümmel, während Brabax und Califax das ganze aus sicherer Entfernung verfolgen. Sehr bald wird deutlich, dass die Truppen des Kaisers denen der Italiener unterlegen sind, bzw. diese taktisch klüger vorgehen. Ein Großteil der kaiserlichen Soldaten ergreift den Fluchtweg und auch Barbarossa selbst kann nur mit knapper Not entkommen. Erst gegen Abend wagen sich Brabax und Califax auf das verlassene Schlachtfeld, um mehr als besorgt nach ihren Freunden zu suchen.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

[Bearbeiten] Redaktioneller Teil

Teil 3 der HRR-Bastelkarte
  • dritter Teil des Posters zum HRR
  • Deutschland zur Zeit Barbarossas, Teil 3
  • Lebensweisen im Mittelalter: Der Adel
  • Heraldik - Das Wappenwesen
  • Leserpost
  • Der Zauberer von Oss
  • Brabax' Filmtipp: "Das Wunderkind Tate"
  • Schach - Spiel für Schlaue
  • Anzeige, Ankündigung für 1. MOSAIK-Comic-Werkstatt, Preisausschreiben für Genies, Werbung für Milka
  • Werbung für Milram Kinderquark

[Bearbeiten] Mitarbeiter

[Bearbeiten] Weitere Besonderheiten

  • Von diesem Heft erschien im Juni 1994 eine russische Ausgabe beim Moskauer Verlag ОГОНЁК (Bild 1). Mit diesem Heft endete ein kurzlebiger Auftritt der Abrafaxe in Russland.
  • 2009 erschien außerdem eine limitierte ungarische Ausgabe beim Budapester Verlag Ratius (Bild 2).

[Bearbeiten] Externe Links

Persönliche Werkzeuge