Die Geschichte von Bob und Jenny

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Bob und Jenny beim abendlichen Picknick

Die Geschichte von Bob und Jenny ist eine im Digedags-Universum angesiedelte Fanfiction-Geschichte zur Amerika-Serie. Sie erschien 2009 im Fanzine Mosa.X 8. Es handelt sich um den zweiten Teil von Carsten Münchs Fanfiction-Serie 7 Years Later. Im November 2017 wurde die Geschichte mit geringfügigen Textänderungen und einigen zusätzlichen Abbildungen im zweiten Sonderheft des Fanzines des Dresdner-MOSAIK Fanclubs Mosa.X New Orleans Magazine - Special Issue wiederveröffentlicht, wobei die Geschichte den Titel Auf der Joker-Farm trägt.

[Bearbeiten] Inhalt

Nach seinem Zeitungsartikel über Kptn. Smoky macht Harry Potter im Jahr 1867 weitere Wegefährten der Digedags für seine Artikelserie im New Orleans Magazine ausfindig. Zuerst reist er zum Sheriff Watson nach Baton Rouge und erkundigt sich nach der Farm von Pat Morris. Anschließend fährt er mit der Postkutsche zur Morris-Farm und reitet dann mit Pat zur Joker-Farm, die jetzt von Bob und Jenny bewirtschaftet wird. Sie laden Harry zu einem Picknick am Ufer des Mississippi ein und berichten von ihren Erlebnissen. Potter muss dann mit ihren Kindern noch etwas Indianer spielen und ist froh, als ihn Jenny und Bob wieder vom Marterpfahl befreien. Nach der Übernachtung im Gästezimmer bringt ihn Bob mit der Pferdekutsche nach Turtleville, wo er mit dem Postdampfer zurück nach New Orleans reist.

[Bearbeiten] Figuren

[Bearbeiten] Bemerkungen

Persönliche Werkzeuge