Charles Darwin

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel befasst sich mit dem Naturwissenschaftler Charles Darwin, für die nach ihm benannte Stadt siehe Stadt Darwin.

Charles Darwin (1809-1882) war ein bedeutender britischer Naturwissenschaftler des 19. Jahrhunderts. Er wird mehrfach im MOSAIK, sowie seinen Nebenpublikationen erwähnt und hat einen Auftritt bei Anna, Bella & Caramella.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Darwin im MOSAIK von Hannes Hegen

Während Dig und Dag auf einem Urmenschen-Planeten bei Affenmenschen ihre Späße treiben, verweist die redaktionelle Rückseite von Heft 72 auf die wissenschaftliche Forschung. Charles Darwin vermutete als Erster ein entwicklungsgeschichtliches Bindeglied zwischen Mensch und Affe. Diese Vermutung wurde von Ernst Haeckel, Friedrich Engels und dem niederländischen Forscher Dubois näher untersucht.

[Bearbeiten] Darwin in den Beilagen

Gleich vier Beilagen des Mosaik von Hannes Hegen beschäftigen sich mit Charles Darwin. Eine Weltreise vor 130 Jahren thematisiert die Weltumsegelung mit der Beagle von 1831 bis 1836. Ausführlich wird die Reise mit dem jungen Gelehrten beschrieben, aus deren Erkenntnissen er seine Evolutionstheorie entwickelte. Die folgende Beilage: Stammt der Mensch vom Affen ab? beschäftigt sich mit den Galapagos-Inseln, die Darwin auf der Weltreise erforschte und daraus seine Erkenntnisse zur Evolutionstheorie gewann. Die Beilage Ein kleiner Junge wird ein großer König berichtet über Ernst Haeckel, der bereits als Gymnasiast die Reiseberichte von Charles Darwin las. Später wurde er zum größten Verteidiger seiner Lehre. In der Beilage Der große Schritt wird auf die Menschwerdung des Affen näher eingegangen, wofür Darwin die ersten Vermutungen äußerte.

[Bearbeiten] Darwin bei Anna Bella & Caramella

Darwin hört sich einen Vortrag von George Waterhouse in der Entomologischen Gesellschaft an und äußert sich anschließend anerkennend, dass sich dessen Erkenntnisse perfekt mit seiner Theorie von der Entstehung der Arten decken. Doch dann drängt sich Mr Freestone in das Gespräch und fragt Darwin, woher die allerersten Tiere kamen. Als Darwin seine Theorie zur Erweckung des Lebens aus Lehm als mittelalterlichen Unsinn bezeichnet, ist Freestone enttäuscht.

[Bearbeiten] Darwin in den redaktionellen Texten

Im Heft 391 2. Teil der redaktionellen Rubrik Mythen und Traditionen in unserer Kultur mit dem Titel "Wissen und Glaube", wird im Abschnitt "Mythen - die Strasse des ungewissen" neben der Urknalltheorie auch Charles Darwins "Entstehung der Arten" erwähnt und sogar mit einer ausführlichen Sternchenerklärung am unteren Seitenrand bedacht.

[Bearbeiten] Darwin im Fancomic

Im Fancomic Big Nemo versucht Käpt'n Nemo vergeblich, den Digedags Darwins Theorien von der Evolution näherzubringen. Er will den Naturforscher sogar höchstselbst getroffen haben.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Charles Darwin tritt in folgenden Publikationen auf oder wird erwähnt

Mosaik von Hannes Hegen: 72 (redaktionelle Rückseite)

Beilagen - Mosaik von Hannes Hegen:
Eine Weltreise vor 130 Jahren, Stammt der Mensch vom Affen ab?, Ein kleiner Junge wird ein großer König, Der große Schritt

Anna, Bella & Caramella: 39 (Auftritt)

Fancomic: Big Nemo
Persönliche Werkzeuge