Angela Merkel

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die marmorne Kanzlerin

Angela Merkel war von 2005 bis 2021 die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Sie wird in etlichen Serien des Mosaik ab 1976 karikiert.

In der Johanna-Serie spielt Merkel zunächst eine kleine Rolle als Wahlkampfäpfel-Verteilerin, man sieht sie also in der Rolle einer aufstrebenden Politikerin. Einige Zeit später hat sie es "geschafft" und begegnet uns als Kanzler Reginald von Hackeborn, nach König Rudolf von Habsburg die wichtigste Person im Reich.

In der Barock-Serie wurde Angela Merkel offenbar mittlerweile in den Olymp der bekanntesten Personen der Weltgeschichte aufgenommen. Ihre Marmorbüste findet sich in der Académie des sciences neben derjenigen von Barack Obama. Nicht zuletzt spielt diese Szene auf Merkels Vergangenheit als Naturwissenschaftlerin an.

In der Abrafaxe-Römer-Serie verwenden zwei Mithraspriester die sogenannte Merkel-Raute als geheimes Erkennungszeichen.

In der Reformations-Serie erscheint Merkel in einer kleinen Rolle als Mutter eines ängstlichen Jeßnitzer Mädchens.

[Bearbeiten] Karikatur

Politiker mit besonders langen Amtszeiten eignen sich oftmals in besonderer Weise für Karikaturen der Person und ihrer charakteristischen Eigenschaften. Dies traf in historischer Zeit bereits auf Otto von Bismarck und Wilhelm II. zu, in jüngerer Zeit auf Helmut Kohl und eben Angela Merkel. Einzelheiten wie unauffälliger, aber unaufhaltsamer politischer Aufstieg, Ausfüllen der Rolle als erster Frau im Amt des Bundeskanzlers, Krisenfestigkeit bzw. Aussitzen schwieriger Situationen, ein gewisses Image als "Mutti der Nation" und "schwäbische [d.h. sparsame] Hausfrau" sowie symbolische Gesten (wie die Merkel-Raute) finden sich besonders häufig in Karikaturen von Angela Merkel wieder. Einige dieser Merkmale wurden im Mosaik aufgegriffen.

In der redaktionellen Rubrik Latein rockt! in Heft 472 wird erklärt, dass nicht nur ihre Amtsbezeichnung als Kanzlerin (cancellarius), sondern auch ihr Familienname Merkel (Diminutiv von Marcus) aus dem Lateinischen stammt; ihr Vorname Angela hingegen sei griechisch. Diese Passage wurde in der SUPERillu in der Kinderrubrik Supi, unsere Kinderseite in Folge 164 (= Ausgabe 30/2015) nachgedruckt.

[Bearbeiten] Externer Link


[Bearbeiten] In folgenden Heften wird auf Angela Merkel angespielt

392, 400 bis 405, 412, 464, 465, 484

Mittelteil: 472 (Latein rockt!)
Persönliche Werkzeuge