Adlerkralle und seine fünf Kollegen

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Adlerkralle & Friend

Adlerkralle und seine fünf Kollegen sind Figuren aus der Amerika-Serie im Mosaik von Hannes Hegen.

Die Krieger gehören zu einem Stamm von Bergindianern, die in den Wäldern der Rocky Mountains am Ufer des sogenannten See des Schweigens leben. Sie erhalten ihren Auftritt, als die Digedags nach einem Hinweis von Häuptling Rote Wolke die einst im See versenkten Schätze eines längst vergangenen Volkes heben wollen. Die sechs Krieger spielen deshalb eine wichtige Rolle, um das Hebefloß an die richtige Stelle auf dem See zu bugsieren, da sie als erfahrene Fischer noch genau wissen, wo sie die aufregenden Funde gemacht hatten. Namentlich ist von den Kriegern nur Adlerkralle selbst bekannt, die anderen Namen erfährt man leider nicht.

Zuverlässig bewegen die Fischerkrieger die Taucherglocke gemäß den Signalen der Digedags nach oben und nach unten. Dabei tauschen sie sich eifrig über die guten Eigenschaften der Digedags aus und gestehen ihnen zu, viele "Zauber" zu kennen, sie aber nie zu missbrauchen. Den Funderfolg gleich beim ersten Tauchgang bezeichnen sie staunend als Gunst der "Götter". Nachdem jedoch etwas später der Schurke Coffins mit einer Pulverexplosion die halbe Insel zerstört und ein eine heftige Flutwelle verursacht hat, schlägt ihre Begeisterung sogleich in Panik um. Man solle die geborgenen Opfergaben schnell wieder in den See werfen, um die Inselgötter zu besänftigen! Zum Glück lassen sich die Digedags von derlei Aberglauben nicht anstecken.


[Bearbeiten] Auftritt im Mosaik

192
Persönliche Werkzeuge