Adam und Eva

Aus MosaPedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam und Eva waren der Bibel nach die ersten Menschen. Adam wird in der Erfinder-Serie des Mosaik von Hannes Hegen erwähnt, Adam und Eva zusammen in der Templer-Serie des Mosaik ab 1976. Weiterhin spielen sie als Gemälde eine Rolle in der Reformations-Serie.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Adam in der Erfinder-Serie

Im Faust-Haus am Prager Viehmarkt hat sich ein Obergeisterbeschwörer eingenistet, der einer Gruppe abergläubischer Bürger vorgaukelt, er könne die Geister verstorbener Prominenter herbeirufen. In Wirklichkeit handelt es sich bei den "Geistern" um lebensgroße Marionetten, die mit Hilfe einer sinnreichen Seilkonstruktion aus dem Obergeschoss des Hauses in den Sitzungssaal herabgelassen werden und dort auf einer Bühne "erscheinen".

Neben Adam stehen dem Scharlatan folgende Puppen zur Verfügung: Nelson, Faust, Napoleon, Cäsar, Sultan Selim, Karl V. (zu erwarten wäre allerdings eher Karl IV.), Moses und Nero. Für alle diese hängen im Dienstzimmer beschriftete Seile aus der Wand. Es gibt noch weitere mögliche "Geister", aber die Beschriftungen an deren Seilen sind nicht zu erkennen.

[Bearbeiten] Adam und Eva in der Templer-Serie

Als Montbard den jungen Ritter Hugo von Payens in die Geheimnisse des Buchs des Priesterkönigs einweiht, berichtet er ihm u.a. vom fernen Reich des Priesterkönigs. Dort werde noch die Sprache von Adam und Eva gesprochen. Er meint damit wohl das Aramäische.

[Bearbeiten] Adam und Eva in der Reformations-Serie

Den beiden Lehrlingen Karl und Hannes zerbricht ein Gemälde mit Adam und Eva in der Werkstatt von Lucas Cranach in zwei Teile. Auf Vorschlag von Abrax macht der Meister daraus ein Diptychon.

In der redaktionellen Rubrik Malen wie ein Meister - Michaels kleine Malakademie werden im Heft 490 Adam und Eva als christliches Thema erwähnt, das Lucas Cranach zum alleinigen Bildgegenstand machte.

[Bearbeiten] Externer Link

[Bearbeiten] Adam und Eva tauchen in folgenden Mosaikheften auf

Mosaik von Hannes Hegen: 78 (Adams Name zu lesen)

Mosaik ab 1976: 360 (Adam und Eva erwähnt), 486 (als Gemälde)

Mittelteil: 490 (Malen wie ein Meister)
Persönliche Werkzeuge